Mittwoch, 6. November 2019

Wo die Entspannung an der Haustür klingelt

-krk- Keine Anfahrt, keine Parkplatzsuche, und keine mögliche Terminverzögerung – das sind nur einige der vielen Vorteile, die die staatlich geprüfte und anerkannte Physiotherapeutin Sarah Rüther ihren Kunden in Elte und
Umgebung, mit ihrer mobilen Physiotherapie, bietet.

Ich liebe meinen Beruf!“, sagt Rüther. Und das tut sie wirklich, denn der Grund, warum die Arbeit als Physiotherapeutin für Sarah kein Wunsch sondern eher eine Berufung war, ist schnell erklärt. Als 14 Jahre alter Teenager steckte sie für 3 lange Jahre in einem festen Korsett. Bei der wöchentlich stattfindenden Rückentherapie, in einer Praxis für Physiotherapie, empfand sie bei der Behandlung starke körperliche Erleichterung und auch die Übungen machten ihr viel Spaß. Schnell stand für sie fest: „Physiotherapeutin, dass ist das, was ich auch einmal werden möchte“.

Ihre Heimatstadt Lippstadt musste sie dazu noch nicht einmal verlassen. An der Schule für Gesundheitsberufe erlernte sie ihren Traumberuf, in dem sie auch jahrelang arbeitete. Dann heiratete sie ihren Mann Ralf und zog vor knapp 6 Jahren nach Elte. Seit Sommer diesen Jahres bietet die Angestellte der „Physio-Praxis“ von Christian Mueller (in Oelde), in dem kleinen idyllischen Golddorf und darüber hinaus, nun ihre mobile Physiotherapie an. Das bedeutet für die Elteraner eine gute Gelegenheit sich zurück zu lehnen, sich wohl zu fühlen und mal so richtig zu entspannen. Und das Schöne daran - die krankengymnastischen Behandlungen und Massagen werden bei den Patienten zu Hause durchgeführt. Sarah weiß, wie froh vor allem ältere Elteraner darüber sind, wenn sie nicht viele Kilometer fahren müssen, um zur Krankengymnastik zu kommen: „Es muss kein Fahrdienst organisiert werden und auch die umständliche Busfahrt bei der man vielleicht noch hätte umsteigen müssen, fällt durch mein Kommen weg.“
„Ich nehme mir für meine Patienten viel Zeit, denn die Behandlung dauert ganze 30 Minuten, statt der sonst üblichen 20 oder nur 15 minütigen Behandlung“, betont die zweifache Mutter. Ihre Kunden schätzen es, in gewohnter Umgebung behandelt zu werden. Die notwendige professionelle Ausstattung wie Behandlungsliege, frische Laken, Lymphkissen, sämtliche erforderlichen Therapiegeräte und sogar Musik bringt sie selber mit. „Meine Patienten sollen sich um nichts kümmern müssen und können einfach entspannen und sich aufs Gesund-werden konzentrieren“, erklärt die 35- Jährige.

Ihr bisheriges Erfolgsrezept besteht darin, jeden einzelnen Patienten ernst zu nehmen und zwar mit all seinen Befindlichkeiten. Ob Nackensteife, Kopfschmerzen, Lymphdrainage, Wadenkrämpfe, Gelenkschmerzen oder einfach nur eine falsche Körperhaltung – Sarah Rüther versucht den Leidtragenden zu helfen. Sehr wichtig dafür sei das Anamnesegespräch bei dem sie die Vorgeschichte des Patienten kennenlernt und bei der sie durch gezielte Fragen, wichtige zusätzliche Hinweise und Informationen, für die richtige Behandlung gewinnen kann. „Ich mag die Arbeit mit den Menschen, die genauso vielfältig sind, wie die Therapien“, begeistert sich die Fachfrau für ihren Beruf.

Übrigens - alles was für eine Behandlung bei ihr nötig ist, ist ein Rezept vom Arzt. Natürlich kann man die Dienstleistung der Physiotherapeutin auch gegen Bezahlung in Anspruch nehmen.Auf Wunsch besucht sie sogar ihre Patienten im Krankenhaus, im Senioren- oder auch im Pflegeheim. „Es wäre toll wenn ich mir einen festen Kundenstamm erarbeiten könnte“, hofft Sarah Rüther.

Um in Elte jetzt so richtig durchzustarten, setzt sie auf viel positive Mundpropaganda seitens der Elteraner. „Es wäre schön wenn man mich unterstützten würde, ich würde mich unglaublich freuen“, sagt die Elteranerin. Unter Tel.: 0176 207 947 70 kann man einen Termin (Mo. - Fr.) mit ihr vereinbaren.

Und wer jetzt noch das ultimative Weihnachtsgeschenk, in Form einer Krankengymnastik oder entspannenden Massage sucht, wird ebenfalls bei ihr fündig, denn auf Wunsch stellt sie auch gerne Geschenkgutscheine aus.



Keine Kommentare:

Kommentar posten