Samstag, 8. September 2012

KÖB FerienLeseClub

Die Elteraner Kinder Franka Antemann, Nele Bösker, Charlotte Breulmann, Justus Breulmann, Sebastian Franke, Tobias Franke, Daniela Klümper, Lina Krümpel, Philipp Krüssel, Mika Liebing, Kevin Ostendorf, Isabell Roß, Sophia Schürbrock, Maja Schwert, Rabea Storm, Friederike Strotmann, Jost Woltering erhielten ihre heiß begehrten Urkunden.
Das letzte Wort ist gelesen, die letzte Seite umgeblättert und das letzte Buch zugeschlagen. Der FerienLeseClub der Katholischen Öffentlichen Bücherei in Elte verabschiedete sich für dieses Jahr mit einem gemütlichen Beisammensein im St. Ludgerus Pafrrheim.

Doch das ist längst kein Grund mit dem Lesen aufzuhören, im Gegenteil, sagte Mika Liebing: „Durch den Club hab ich ...

...erst so richtig Lust bekommen noch mehr zu lesen.“ " Mika ist einer der insgesamt 17 Kinder, die diesen Leseclub erfolgreich abschließen konnten, indem sie mindestens ein Buch gelesen haben. Am Sonntagvormittag wurde dies mit einem Abschlussfest gefeiert und die anwesenden Kinder durften sich über eine Urkunde freuen. Mika der mit zehn Büchern am meisten gelesen hatte konnte sich zusammen mit Jost Woltering (8 Bücher) und Kevin Ostendorf, Charlotte Breulmann und Sophia Schürbrock, die jeweils sieben Bücher gelesen hatten über ein Holzpiel freuen.
Insgesamt 18 Kinder hatten sich angemeldet und 17 haben es auch geschafft, erzählte Bibliothekarin Andrea Pohlmeyer freudig und fuhr fort: „das sind so viele wie noch nie!
Nach einer kleinen Einführung von ihr, in der sie die Kinder für ihre Leselust beglückwünschte und den anwesenden Eltern die Aktion, bei der die Kinder nach dem Lesen des Buches einen Fragebogen zum Inhalt der Bücher beantworten mussten, erklärte, konnte Pohlmeyer den Schülern die heiß begehrten Urkunden aushändigen. Anschließend folgte eine Tombola bei der drei Bücher, Frechdachs Billie sorgt für Trubel von Lin Hallberg, Pille Palle von Mathias Christiansen und Maurizitio von Autorin Monika Dockter, verlost wurden. Die Gewinner waren Mika Liebing, Sebastian Franke und Maja Schwert die sich riesig über die gewonnenen Bücher freuten.
Unser Gewinn bei der Aktion ist, Kinder zum Lesen zu animieren, die sonst nicht in Büchereien gehen“, erklärt Andrea Pohlmeyer ihr unermüdliches Engagement für die Sache des Lesens. Krk
Mika Liebing las insgesamt zehn Bücher und bekam dafür nicht nur eine Urkunde sondern auch ein kleines Gesellschaftsspiel. Bei der anschließenden Tombola gewann er dann sogar noch ein Buch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten