Montag, 1. Oktober 2012

SGE Herren

Eltes Mark Schnellenberg wartet weiterhin auf den ersten Sieg seiner Mannschaft.

Eine wenig ansehnliche Begegnung, die eigentlich keinen Sieger verdient hatte, boten Eintracht Rodde und die Sportgemeinschaft Elte bei ihrem Aufeinandertreffen. Nach 90 schwachen Minuten, im Rodder Clemens-Holthaus.-Stadion, stand der Hausherr durch zwei späte Treffer allerdings ...
...noch als 2:0 Sieger da. In der 1.Halbzeit agierte die SGE überaus nervös, ließ den Gegner aber auch nicht ins Spiel kommen. Die einzige zwingende Torchance besaß Eltes Kapitän Björn Middelhoven, in der 43.Minute, als er sich energisch gegen drei Gegenspieler durchsetzte und Rodds Keeper Klemens Vermillion seinen Schuss noch äußerst knapp über die Latte lenken konnte. Auch nach dem Pausentee gelang es zunächst keiner Mannschaft sich ordentliche Torchancen zu erspielen. Erst nach der Einwechselung von Roddes Jörg Wermelinfg (55.Minute) geriet Eltes Defensive immer mehr unter Druck. Daraus resultierend gelang Wermeling, in der 77.Minute per Kopf, das 1:0 für seine Eintracht. Elte versuchte nun alles und drängte auf den Ausgleich. Allerdings erfolglos. Den 2:0 Endstand markierte Roddes Alexander Lübke nach einem Konter praktisch mit dem Schlusspfiff. Krk

Keine Kommentare:

Kommentar posten