Montag, 11. Februar 2013

Kinderkarneval der KGE

   

Prinzessinnen, Cowboys, Indianer und Hexen: Zahlreiche kostümierte kleine Narren feierten am Sonntag zusammen im Festzelt auf dem Elter Dorfplatz den Kinderkarneval der KGE.
Eine sehr beliebte Veranstaltung in der närrischen Jahreszeit ist der große Kinderkarneval der Karnevalsgesellschaft Elte. Nicht anders war es in diesem Jahr. Natürlich reichten auch diesmal die Tische und Stühle kaum aus, um allen ein Plätzchen zu bieten. Nur gut, dass die Kinder viel unterwegs waren, schließlich mussten die Cowboys, Spidermans, Indianer und Feuerwehrleute die kleinen Prinzessinnen, Feen und Bienchen beschützen, die fröhlich herumtollten.

Während sich ihre Eltern mit leckeren Kuchen verwöhnen ließen, gab es für die Kleinen jede Menge Spaß, Spiel und Tanz. Nach der Begrüßung durch Sitzungspräsident Markus van der Giet, der für den Kindernachmittag...
... wieder in sein Körmitkostüm geschlüpft war und selbstverständlich Unterstützung von Miss Paggy (Yvonne Mersch) hatte, folgte erst einmal eine kleine Pause damit die Kids nach Herzenslust auf der Bühne herumtollen konnten.

Bevor das Elter Kinderprinzenpaar Franka und Sebastian in Begleitung des Elferrates und des Prinzenpaares Maren und Sascha in den Saal einmarschierten, gab es jede Menge Spaß mit den Küken der Tanzgarde Elte. Das Kinderprinzenpaar stellte klar, dass die Jüngsten nun das Zepter in Elte übernommen haben: „Ab heute bestimmen die Kinder in Elte. Das heißt keine Hausaufgaben bis Aschermittwoch.“ Nach der Verkündung wurde alle Kinder auf die Bühne gerufen, um sich die Taschen mit Süßigkeiten vollzustopfen, denn das Kinderprinzenpaar verteilte jede Menge Kamelle.

Souverän präsentierten sich sowohl die Junioren- als auch die Tanzgarde, die sich wie die Vielzahl und Qualität der Auftritte beweist, um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss.
Große Augen machten die kleinen Zuschauer bei den Solotänzen der Tanzmariechen Jasna Fendesack und Marina Schrader. Kaum hatte diese ihren Tanz absolviert, probierten schon einige Mädchen, ob sie wohl auch so schön tanzen können.

Nun folgte der Einzug des Kur und Stadtprinzenpaares Manfred II. und Monika. Diese Beiden hatten nicht nur Süßigkeiten sondern auch Spiel und Spaß für die Kids im Gepäck. Kaum waren die Orden und Geschenke ausgetauscht stimmten sie ein Lied an. Mit staunenden Blicken verfolgten die Feen, Prinzessinnen, Indianer, Ritter, Käfer und Cowboys das Geschehen auf der Bühne bevor sie ausgelassen mittanzten.

Nach diesem Auftritt näherte man sich langsam dem Ende und zum großen Finale der Kindersitzung wurden noch einmal alle Helfer auf die Bühne gebeten und mit Orden ausgezeichnet. Und das konnte sich wirklich sehen lassen. Ein prima Bild bot sich da.
Wohl jeder im Zelt war sich sicher, dass dies auch in diesem Jahr eine gelungene Kindersitzung war. Man darf schon jetzt gespannt auf die nächste Kindersitzung im kommenden Jahr sein. krk












Quelle: Münsterländische Volkszeitung

Keine Kommentare:

Kommentar posten