Montag, 25. November 2013

Bücherflohmarkt


 
„Billigfutter“ für Leseratten gab es auf dem Bücherflohmarkt, den die Katholische Öffentliche Bücherei St. Ludgerus zeitgleich zum Adventsbasar durchführt, in Hülle und Fülle.
Bunt gemischt war wieder das Angebot und reichte vom Kinderbuch, über das Sachbuch zum Roman, dem Thriller bis hin zum Kochbuch oder Reiseführer. Stöbern war angesagt und so kamen Bücherfans zu Schnäppchenpreisen an Lesefutter. „Ach, dabei hab ich
doch schon so viele Bücher im Schrank stehen“, sagte eine der zahlreichen Besucherinnen lachend. Dennoch wurde der Stapel auf ihrem Arm immer höher, um ihren Lektürevorrat zu Hause doch noch in wenig zu vergrößern.
Die zum Verkauf stehenden Bücher stammen aus den eigenen Beständen der Bücherei.

Wir haben aussortierte und gespendete Bücher und auch einige Spiele im Angebot. Die Palette reicht von Bilderbüchern, Kinderbüchern, aktuellen Romanen über Klassikern bis hin zu einigen interessanten Kochbüchern“, sagte Anja Woltering Mitarbeiterin der KÖB. Der Erlös des Flohmarktes sei in diesem Jahr für die Einrichtung der Bücherei im neu gebauten Pfarrheim. Da man dort keinen eigenen Raum mehr habe, nutze man das Pfarrbüro und einen angrenzenden Gruppenraum. Das heißt für uns wir brauchen fahrbare Regale“, erklärt Woltering. Diese würden zusammengeschoben, wenn geschlossen ist, und bei Öffnung der Bücherei im Raum verteilt. „Wir nehmen nur 50 Cent pro Buch und 1 bis 3 Euro pro Spiel, aber ich hoffe das unsere Besucher auch etwas mehr Geld geben. Wir wünschen uns schließlich auch noch einen Teppich und einige Sitzkissen für die vielen Veranstaltungen mit Kindern“, so die engagierte Elteranerin. krk




Keine Kommentare:

Kommentar posten