Montag, 24. Februar 2014

Eiersammeln KGE



-krk-RHEINE-ELTE. Gleich zwei Prinzen der KGE waren, am vergangenem Wochenende, zum „Eiersammeln“ in Elte unterwegs. Der noch amtierende Sascha Schnieders und der Silberprinz Arnold Overesch. Mit vielen weiteren kostümierten
Mitgliedern der Karnevalsgesellschaft machten sich die Elteraner auf den Weg, um die alte Tradition aufrecht zu erhalten. So zogen sie durch die Straßen, um an den Haustüren die Karnevalszeitung zu verkaufen und um Mettwürstchen Eier und eine Spende für den Verein zu bitten.
Die Zeitung verkauft sich wie geschnitten Brot“, freute sich Sitzungspräsident Günter Fege. An manchen Häuser erhielten die Sammler auch Schnaps, wenn sie denn wollten, zum Beispiel bei Pastor Panna, der immer ein „gutes Tröpfchen“ im Hause hat. „Den hat meine Mutter selbst gemacht“, sagte er stolz und schenkte gleich noch einmal nach. „Der wärmt von innen“, schmunzelte Panna.
An anderen Häuser blieben Türen und Fenster verschlossen. „Das gab es früher auch schon“, berichtet Markus van der Giet. Nicht jeder sei eben Karnevalist. Eier gab es in diesem Jahr kaum noch. „Ich wusste gar nicht das ihr die noch sammelt“ wunderte sich eine Elteranerin. Zum Glück hatten einige weibliche Mitglieder der KGE Reibeplätzchen gebacken, die während und nach der Aktion dankende Abnehmer fanden.
Jetzt freuen sich die Eltraner aber erst einmal auf die große Sitzung die am Freitagabend, um 20 Uhr, auf dem Dorfplatz im beheiztem Festzelt stattfindet. Dann folgt das Herrenballett am Samstag und der Kinderkarneval am Sonntagnachmittag.



Keine Kommentare:

Kommentar posten