Freitag, 23. Mai 2014

Erste-Hilfe-Kurs in Elte



Von Elteranern für Elteraner das war mir von Anfang an wichtig“, sagt Heinz Pöpping. Ihm ist es endlich gelungen einen „Erste-Hilfe-Kurs“ in Elte auf die Beine zu stellen. Unterstützung hat er dabei von dem Elteraner Theo Freckmann, der diesen Kurs leiten wird.
Schon vor einigen Jahren habe er versucht solch einen Erste-Hilfe-Kurs, mit vielen praktischen Übungen, Anleitung zur Erstversorgung und Tipps, in Elte anzubieten und habe dafür Kontakt mit
verschiedenen Elter Vereinen aufgenommen. „Leider hat das bis dato nicht so richtig klappen wollen“, berichtet Pöpping. Das er es nun doch endlich geschafft habe, sei der guten Stimmung im Dorfe zuzuschreiben die die Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft. In Elte verbreite. „Es ist leichter geworden Hilfe, Unterstützung oder auch den richtigen Ansprechpartner zu finden“, sagt der 64-Jährige.

Der Kurs wird über zwei Tage, mit je acht Schulstunden, gehen und am Ende gibt es darüber das begehrte Zertifikat.“, berichtet Rettungsassistent Theo Freckmann vom DLRG. Er freue sich auf den Kurs, der sich nicht nur an Führerscheinbewerber richte. „Wichtig ist, dass die Leute keine Angst haben, Hilfe zu leisten. Das kann jeder. In unseren Kursen arbeiten wir zum Beispiel mit einem Übungsdefibrillator. Wer so ein Gerät mal selbst in der Hand hatte, verliert die Scheu, im Notfall schnell zuzupacken.“

Uns ist es wichtig, möglichst vielen Elteranern die Scheu davor zu nehmen, sich einzumischen, wenn jemand Hilfe benötigt. So kann jeder seinem Nachbarn im Notfall helfen“, betont Heinz Pöpping noch einmal.

Der Kurs findet am Montag 16., und Dienstag, 17. Juni, ab 8.30 in der Tenne von Heinz Pöpping statt und kann unter Umständen für die Führerscheinprüfung anerkannt werden. Die Kursgebühr beträgt pro Teilnehmer 30 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen begrenzt. Wer an dem Kurs teilnehmen möchte, kann sich bei Heinz Pöpping unter Tel. 05975 1760 anmelden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten