Montag, 25. August 2014

3. Badewannenrennen in Elte


-krk-RHEINE-ELTE. Eigentlich gehört ja Wasser in die Wanne und nicht die Wanne ins Wasser, aber am kommenden Sonntag ist diese ungewöhnliche Variante, bei der 3. Auflage des Badewannenrennens in Elte, mehr als erwünscht.
Jan Dirk Ewertz der das Rennen vor zwei Jahren wieder aus der Taufe hob, organisiert den Wettbewerb
auch dieses Mal. Unterstützung hat er dabei von seinen drei Mädels: Jana Köniser, Joice Frost und Anke Stienemann und Moderator Alfons Deitermann. Auch die neuen Pächter der Bockholter Emsfähre, Birte ud Eddy Breuer, haben nichts dagegen und stellen das Grundstück wieder zur Verfügung.

Noch vor wenigen Tagen hatten die Veranstalter ein wenig Sorgen - Es hatten sich nämlich zu wenig Teams für das Rennen angemeldet und dem Spektakel auf dem Wasser drohte das Aus. „Wir hatten mal gerade drei Anmeldungen, das wäre einfach zu wenig gewesen“, sagt Ewertz. Doch am vergangenem Freitag kamen immer weitere Anmeldungen hinzu, so das nun 10 Mannschaften gemeldet sind. „Jetzt kann es endlich losgehen“, freut sich das Orgateam.
Die Teams kommen aus Münster, Emsdetten, Mesum, Ibbenbüren und natürlich auch aus Elte. Gestartet wird in zwei Kategorien - Rennbadewanne (unterteilt in Männer und Frauenwanne) und Showbadewanne. „Wir haben sogar zwei Frauenteams dabei, die „Tussywanne“ die bereits im letzten Jahr begeisterte und die „Minions“ aus Ibbenbüren“, freut sich der 43-Jährige. Er selbst ist ebenfalls wieder mit von der Partie. Im Chaos Team versucht er in diesem Jahr den „Flying-Ducks“ den Gewinnern des letzten Jahres, den Wanderpokal abzunehmen. „Mal schauen ob wir das hinkriegen“, lacht der als Greenkeeper arbeitende Jan Dirk Ewertz.

Die Reserve-Badewanne die im letzten Jahr noch den kurzentschlossenen „Verwirrten“ zur Verfügung gestellt werden konnte, ist in diesem bereits an Ewertz 17-jährigen Sohnemann Jan-Eric vergeben. „Das Badewannenrennen scheint uns irgendwie in den Genen zu liegen“, sagt Papa „JD“ stolz.
Auch die Sicherheit kommt bei diesem Event nicht zu kurz denn DRK und DLRG sind vor Ort und wer noch mitmachen will kann sich auch weiterhin noch anmelden. „Was aber generell bei dem Rennen im Vordergrund steht ist der Spaß und nicht das Gewinnen“ sagt er.
Los geht das Spektakel an der Bockholter Emsfähre am Samstag. Ab 20 Uhr startet die Party mit der Liveband „Dr. Beat“ auf der Open-Air-Show-Bühne.
Sonntag geht es dann richtig zur Sache. Ab 13 Uhr beginnt das Badewannenrennen. Gegen Mittag folgt ein Tauziehen über die Ems und auch eine Line -Dance - Gruppe wird die zahlreichen Zuschauer bei Laune halten. Danach beginnen dann die Endläufe. Die Gewinner erhalten einen Wanderpokal und Verzehrgutscheine der Texas River Ranch. Eigens für den Event wird an der Ranch ein Grill aufgebaut wo es Steaks und Bratwurst geben wird. Aber auch auf Kaffee und Kuchen muss nicht verzichtet werden. Und für die Kinder ist durch den Süßigkeitenstand von Pascal Leding gesorgt.
Bleibt jetzt nur zu hoffen das dass Wetter mitspielt und der Pegel der Ems nicht zu stark ansteigt, aber da bin ich Berufsoptimist“, lacht Jan Dirk Ewertz.


 

Keine Kommentare:

Kommentar posten