Donnerstag, 21. August 2014

ZI:EL Projekt der SG Elte


-krk- RHEINE-ELTE. Bei der SG Elte drehte sich am Montagabend alles rund um das Thema „Junges Engagement im Sportverein“. Zehn Vereinsmitarbeiter im Alter zwischen 15 und 26 Jahren folgten der Einladung des Vereins zur Zukunftswerkstatt „Elte 2020“. Im Rahmen
des ZI:EL-Projekts, welches zur Zeit beim Kooperationspartner TV Jahn-Rheine durchgeführt wird, konnte Lars Steinigeweg als erfahrener Referent gewonnen werden.


Spannende Teamaufgaben, Diskussionen und Traumreisen standen auf der Tagesordnung. Bernd Lunkwitz, 1. Vorsitzender der SG Elte zeigte sich beeindruckt von der Arbeit seiner jungen Mitstreiter: „Ich finde es toll, was die Teilnehmer innerhalb von vier Stunden auf die Beine gestellt haben. Aus Sicht des Vorstandes war die Veranstaltung sehr erfolgreich, da wir nützliche Informationen für die zukünftige Arbeit mit jungen Menschen gewinnen konnten.“


Eine wichtige Erkenntnis des Abends sei die Tatsache, dass junge Menschen durchaus bereit sind, sich für die SG Elte zu engagieren. Die Freude an gemeinschaftlichen Erlebnissen stehe bei der Arbeit im Vordergrund. Über konkrete Projekte und Veranstaltungen könne man junges Engagement an den Verein binden, erläuterte Lunkwitz.


Erste Ideen für kleine und große Maßnahmen wurden bereits gesammelt. Teambildung, Weiterbildungen und Workshops für das Ferienlagerteam stehen auf der Wunschliste der Teilnehmer ganz oben und sollen in den nächsten Monaten durchgeführt werden.



Keine Kommentare:

Kommentar posten