Montag, 23. Februar 2015

Kinderkarneval


-krk-Wenn Cowboys und Indianer gemeinsam eine Cola trinken, Hexen mit Elfen ein Tänzchen hinlegen, Polizisten mit „schweren Jungs“ aus einer und derselben Pommestüte Fritten essen, dann ist wieder Kinderkarneval in Elte.
Eine sehr beliebte Veranstaltung in der närrischen
Jahreszeit ist der große Kinderkarneval der Karnevalsgesellschaft Elte. Nicht anders war es in diesem Jahr. Natürlich reichten auch diesmal die Tische und Stühle kaum aus, um allen ein Plätzchen zu bieten. Nur gut, dass die Kinder viel unterwegs waren, schließlich mussten die Cowboys, Spidermans, Indianer und Feuerwehrleute die kleinen Prinzessinnen, Feen und Bienchen beschützen, die fröhlich herumtollten.
Während sich ihre Eltern mit leckeren Kuchen verwöhnen ließen, gab es für die Kleinen jede Menge Spaß, Spiel und Tanz. Nach der Begrüßung durch Sitzungspräsident Markus van der Giet, der für den Kindernachmittag wieder in sein Micki Maus Kostüm geschlüpft war folgte erst einmal eine kleine Pause damit die Kids nach Herzenslust auf der Bühne herumtollen konnten.



Bevor das Elter Kinderprinzenpaar Amelie Krüssel und Justus Breulmann in Begleitung des Elferrates und des Dreigestirns Yvi, Jenny und Steffi in den Saal einmarschierten, gab es jede Menge Spaß mit der Kindergarde Elte. Nach der Verkündung wurde alle Kinder auf die Bühne gerufen, um sich die Taschen mit Süßigkeiten vollzustopfen, denn das Kinderprinzenpaar verteilte jede Menge Kamelle. Süßes aber auch Interessantes und Brauchbares gab es bei der Verlosung zu gewinnen. Herzkönigin "Steffi" übergab höchstpersönlich die tollen Gewinne. Ein absoluter Hingucker dabei waren die beiden riesigen Mini und Mickey Maus Luftballons  die von der Firma Partyzauber aus Rheine gespendet wurden.

Souverän präsentierten sich sowohl die Junioren- als auch die Tanzgarde, die sich wie die Vielzahl und Qualität der Auftritte beweist, um den Nachwuchs keine Sorgen machen muss. Besuch aus der Stadt Rheine war ebenfalls zugegen, der stellvertretende Bürgermeister Norbert Kahle, verkleidet als „Riesenbaby“ ließ es sich nicht nehmen die Grüße der Stadt auszurichten und Kamelle mitzubringen. Diese brachte er auch gleich händevollweise unter das närrische Kindervolk. Das dabei zahlreiche Kaffeetassen umkippten oder auch die ein oder andere Süssigkeit im Kuchen landete, sei ihm verziehen, schließlich ist der Mann noch Laie in Sachen Karneval.



Große Augen machten die kleinen Zuschauer nicht nur bei den Solotänzen der Tanzmariechen Jasna Fendesack und Marina Schrader sondern auch bei dem Feuerschlucker und der Hula-Hopp-Reifen-Künstlerin des Zirkus Pfiffikus der derzeit in Mesum sein Winterquartier bezogen hat. Micki Maus wies ausdrücklich noch einmal daraufhin das die Kinder in keinem Fall die Kunststücke des Feuerschluckers nachmachen dürfen.


Nun folgte der Einzug des Kur und Stadtprinzenpaares Jürgen I. und Andrea Viktoria. Diese Beiden hatten nicht nur Süßigkeiten sondern auch Spiel und Spaß für die Kids im Gepäck. Mit staunenden Blicken verfolgten die Feen, Prinzessinnen, Indianer, Ritter, Käfer und Cowboys das Geschehen auf der Bühne.


Nach diesem Auftritt näherte man sich langsam dem Ende und zum großen Finale der Kindersitzung wurde die Trainerin Martina Hildebrand auf die Bühne gebeten und mit Orden und Urkunde für 20 Jahre Tanzgarde ausgezeichnet.
Wohl jeder im Zelt war sich sicher, dass dies auch in diesem Jahr eine gelungene Kindersitzung war. Man darf schon jetzt gespannt auf die nächste Kindersitzung im kommenden Jahr sein.










Keine Kommentare:

Kommentar posten