Dienstag, 16. Juni 2015

Bachstraßen-Boys sind nicht zu stoppen

-krk-RHEINE.ELTE.Buntes Treiben herrschte am Samstag im Elter Sportpark. Die „Alten Herren“ der SG Elte richteten zum 10. Mal das Dorfpokal-Turnier aus.10 Mannschaften hatten sich zur Jagd auf den Elter-Dorfpokal angemeldet – die „Bachstraßen-Boys“ haben am Ende das Rennen gemacht.

Unter den Spielerinnen

und Spielern der diversen Teams herrschte eine gesunde Rivalität. Satzfetzen schwirrten durch die Luft: „Euch putzen wir weg!“, trocken gekontert von „Oh wir spielen gegeneinander? Dann seid ihr ja wenigstens früh zuhause!“
Viele 16-Jährige nahmen in diesem Jahr das erste Mal an dem Turnier teil und konnten ihren Einsatz kaum erwarten. Das ging auch den anderen Kickern so, war doch die Stimmung bestens. Davon zeugten auch Mannschaftsnamen wie „Mensch ist der United“, oder „die Wadenbeißer“. 

Schnell entwickelte sich ein spannendes Kleinfeld-Turnier. In zwei Gruppen spielten die Teams die Qualifikanten für die Finalspiele aus. Die Spielzeit in der Vorrunde betrug zwölf Minuten, jedes Team hatte sechs Kicker auf dem Platz, davon mindestens eine weibliche Mitspielerin. Außnahme hierbei war die Karnevals Gesellschaft Elte (immer für eine Überaschug gut) deren Mannschaft zur Hälfte aus weiblichen Spielern bestand.





In der Gruppe A nutzte die Schützengilde die Vorrunde, um sich allen voran und ungeschlagen in Szene zu setzen. Satte 8 Punkte sowie 4:1 Tore standen nach den ersten Partien zu Buche – der Topwert. Fürs Halbfinale reichte es auch mit 7 Punkten und 8:2 Toren für die „Bachstraßen-Boys“. In der Gruppe B setzten sich die „KC KFC“ mit 7 Punkten und 2:1 Toren sowie die „Wadenbeißer“ mit 6 Punkten und 5:4 Toren durch.


In den spannenden Halbfinalbegegnungen schafften es die beiden Erstplatzierten der Gruppe A (Schützengilde, Bachstraßen-Boys) und zogen in das große Finale ein. Gelang dem Titelverteidiger „Schützengilde Elte“ in der Vorrunde noch ein knapper 1:0 Sieg gegen die „Bachstraßen-Boys“ so mussten sie sich jetzt dem Sieger von 2012 mit 0:2 Toren geschlagen geben. Torschützen in dieser spannenden Begegnung waren Sascha Hermann und Hendrik Schnellenberg. Beide Teams schenkten sich bis zum Schluss nichts. Auch die beiden Bachstraßen- Girls“Anna und Linda Schnellenberg liefen im Endspiel noch einmal zur Höchstform auf sodass die Zuschauer voll auf ihre Kosten kamen.






Bei der anschließenden Siegerehrung ließen sich alle Spielerinnen und Spieler mit einer kräftigen Sektdusche feiern. Als bester Torwart wurde Timo Morzek (Mensch ist der United) ernannt und beste Spielerin war Kira Hesping (Erlte).
























Keine Kommentare:

Kommentar posten