Montag, 28. November 2016

Gewinner des Kartoffelschätzspiels vom Freundeskreis Pater Vincent


-krk-RHEINE-ELTE. Unzählige Besucher des Kartoffelfestes in Elte hatten am Aktionsstand des Freundeskreises Pater Vincent an einem Schätzspiel teilgenommen. Gleich zwei Teilnehmer tippten fast
die exakte Anzahl der 394 Kartoffeln, die kreuz und quer in einer Glasbox lagen, – Christa Lampe und Bernd Böhm. Da beide auf 395 Kartoffeln getippt hatten, musste das Los entscheiden wer von ihnen auf dem 1. und 2. Platz landete. Lampe gewann. Platz 3 wurde von Daniel Feismann belegt, er hatte auf 397 Kartoffeln getippt.
Die Vorstandsmitglieder des Vereins, Werner Reeker und Andreas Droste, hatten es sich nicht nehmen lassen und fuhren, anlässlich der Siegerehrung, persönlich zu den Gewinnern nach Hause. Christa Lampe, erhielt für ihren 1. Platz einen Staubsauger und war total aus dem Häuschen: „Ach ich freu mich so!“ Überglücklich und mit einem strahlenden Lächeln nahm sie den großen Karton entgegen.
Der Zweitplatzierte Bernd Böhm erhielt einen Gutschein von Kosmetikerin Britta Bülter (ebenfalls Mitglied des Freundeskreises). Der Drittplatzierte Daniel Feismann freute sich hingegen über ein neues Headset.

„Für uns hat sich das Kartoffelfest sehr gelohnt, es konnten weitere neue Mitglieder für den Verein gewonnen werden und wir sind sehr zufrieden hier eine mittlerweile gute Basis für den Verein zu haben“,berichtet der Vorsitzendes des Freundeskreises Karl-Heinz Wild stolz. Auch die Spendenbereitschaft der vielen Kartoffelfestbesucher lobte er in den höchsten Tönen. Bereits im letzten Jahr habe man mit den eingenommenen Spenden in der Gemeinde von Vincent Nakaana, in Lwamaggwa in Uganda, zusammen mit dem Partnerverein „Ugandakreis Heiligenstadt“ eine Tiefbohrung initiiert. Zur Zeit sei man nun in der Umsetzungsphase für die Errichtung einer Pumpstation und einer Wasserentnahmestelle. Denn bislang waren die Menschen dort, für die Trinkwasserversorgung, auf das Regenwasser angewiesen. Nach Umsetzung des Projektes, das einen Kostenumfang von 25.000 Euro hat, bekommt die Gemeinde dann endlich Zugang zu Wasser in Trinkwasserqualität.

Bei diesem hohen Kostenaufwand ist der Verein natürlich über jede Spende dankbar, um das Projekt auch wirklich schnellst möglichst umsetzen zu können. Wer den Verein unterstützen oder ebenfalls Mitglied werden möchte findet alle benötigten Informationen dazu unter: www.freundeskreis-pater-vincent.de.

Keine Kommentare:

Kommentar posten