Sonntag, 5. Februar 2017

Adventliches Cafe der Landfrauen und der kfd Elte



-krk- Ein adventliches Cafe gestalteten die Elter Landfrauen und die kfd Elte aus Anlass der Beendigung des Auslandsaufenthaltes von Schwester Hildeburg.

Die Thuiner Franziskanerin war ganze
44 Jahre lang im Nord- Westen Brasiliens im Einsatz. Nun kehrte sie in ihre Heimat zurück und erzählte, in ihrer mitreißenden Art, von den Lebensumständen im brasilianischen Thaumaturgo, das nahe an der peruanischen Grenze liegt. Die Elter Landfrauen unterstützen Schwester Hildeburg schon seit langem. So wurde der Weihnachtsbasar immer zu Gunsten von Schwester Hildeburg ausgerichtet. Mit dem gespendeten Geld konnte die Franziskanerin viele dringend benötigte Sachen anschaffen, wie zum Beispiel ein überdachtes Boot. Mit Hilfe einer eindrucksvollen Fotoschau und den Erläuterungen von Schwester Hildeburg wurden die Stationen und Plätze für alle Anwesenden lebendig. Durch die mitgebrachten Bilder konnte sich jede der anwesenden Frauen selbst davon überzeugen, dass das gespendete Geld auch am richtigen Ort ankam und damit über die ganzen Jahre viel Gutes getan werden konnte.
Unterhalten wurden die Frauen außerdem mit Weihnachtsliedern zum mitsingen und einer Meditation von Schwester Hildeburg. Dazu gab es Kaffee und selbstgebackenem Kuchen.
Abschließend wurde wieder ein Scheck überreicht, den Schwester Hildeburg auch weiterhin in Brasilien gut einsetzten wird. Alle Frauen bedankten sich für den spannenden Vortrag und wünschten Schwester Hildeburg noch weiterhin viel Gesundheit und eine gute Zeit in ihrem neuen Zuhause in Hagen.


BU:
Schwester Hildeburg konnte einen Scheck von den Vorstandsdamen der Elter Landfrauen und der kfd Elte in Höhe von 2200 Euro entgegennehmen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten