Dienstag, 14. Februar 2017

Vorstandssitzung der KGE


-krk-. „Eigentlich haben wir das ganze Jahr über Karneval“, sagt der 1. Vorsitzende Jens Könnig schmunzelnd. Man müsse schon ziemlich verrückt sein, um bei der Karnevalsgesellschaft in Elte an vorderster
Front mitzumischen. „Positiv verrückt.“ Denn schon seit Monaten plant die KGE den Ablauf des kommenden Faschingsfestes. Schließlich soll alles perfekt sein, um die Gäste aus nah und fern zu begeistern.
Und so war der Vorstand, beim letzten Treffen, vollauf damit beschäftigt, die fünfte Jahreszeit humorvoll, aber auch sicher, zu planen und zu gestalten. Wichtig war vor allem alles noch einmal genauestens durchzugehen und Ungereimtheiten aus dem Wege zu schaffen. Denn auch die Narren und Närrinnen aus der Umgebung stehen schon in den Startlöchern, sind es doch nur noch wenige Wochen bis zum großen Fest. Überall wird schon kräftig gebastelt, genäht, gehämmert und geklebt, denn jeder möchte rechtzeitig mit seinem Kostüm fertig sein. Auch der Wagen der beim Rosenmontagsumzug in Rheine mitfährt, will fertig gestellt werden, genauso wie das große Bühnenbild das bereits bei der Sitzung am 24. Februar präsentiert wird. „Der Wagen ist fast fertig aber beim Bühnenbild ist noch einiges zu tun“, berichtete Wagenbaumeister Henny Sprengers. Auch beim Aufbau der Bühne im Zelt käme wohl noch einiges an Arbeit auf die Wagenbauer zu. Sitzungspräsident und Moderator Markus van der Giet konnte ebenfalls Positives vermelden: „Das Programm steht!“ Es hätte zwar noch eine kurzfristige Änderung gegeben doch sei das Problem umgehend gelöst worden. So stünde der Sitzung, am Freitag, dem Herrenballett, am Samstag, und dem Kinderkarneval, am Sonntag, nichts mehr im Wege.
So ein Karnevalsverein ist vergleichbar mit einer kleinen Firma“, erklärt der 1. Vorsitzende. Die Sitzung und alles darum herum müsse sorgfältig geplant werden, die Karnevalszeitung sei mit Beiträgen zu füllen und zu drucken, Geld müsse besorgt und Eintrittskarten verkauft werden. „Das alles schüttelt man nicht mal so eben aus dem Ärmel. Wenn man da nicht auf ein tolles Team bauen kann, kann man es vergessen. Dann würde es nicht funktionieren.“
Und Könnig hat ein Team, das gemeinsam durch dick dünn geht und auf das er sich verlassen kann. Und das nicht nur an den tollen Tagen.
Die Karnevalssitzung findet übrigens am Freitag 24.-, das Herrenballett am 25.- und der Kinderkarneval am 26. Februar statt. Eintrittskarten können bei jedem Vorstandsmitglied und auch online unter www.kgelte.de erworben werden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten