Mittwoch, 12. April 2017

Astrid Lindgrenabend der Landfrauen


-krk- Unter dem Motto „Astrid Lindgren“ veranstalteten die Landfrauen Elte jetzt einen kulinarischen Abend. Vorgetragen wurden die Geschichten von den
Vorstandsmitglieder der Landfrauen, Beate Reeker, Maria Upmeyer, Birgit Sendker und Maria Ostendorf. Dabei erfuhren die rund 40 Zuhörerinnen nicht nur Informatives über die vielen verschiedenen Bücher und Arbeiten die die Autorin verfasst und veröffentlicht hatte sondern auch Interessantes über das Leben von Astrid Lindgren. Die Vielfalt und Bandbreite der Arbeiten faszinierte und verwunderte alle, denn Lindgren hatte zu ihren Lebzeiten nicht nur Kinderbücher geschrieben.

Bei den Geschichten von Michel aus Lönneberga, die Kinder von Bullerbü, Britt-Mari erleichtert ihr Herz und auch Karlson vom Dach wurden die Charaktere für die Anwesenden wieder lebendig. Passend zu den Geschichten gab es schwedische Spezialitäten wie die „gute Suppe“ (Hochzeitssuppe), Köttbulla mit Preisselbeersoße, und Heringssalat mit Pellkartoffeln und Käsekuchen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten