Sonntag, 25. Juni 2017

JHV des Fördervereins der Grundschule Elte


-krk- Einen positiven Blick zurück warf der Förderverein der Grundschule Elte in seiner Jahreshauptversammlung, die in der Gaststätte Eggert stattfand. Im Mittelpunkt der Versammlung stand die 225-jährige Jubiläumsfeier der Schule und die Neuwahlen des Vorstands.
Nachdem
der Vorsitzende, Marco da Soller, alle Anwesenden begrüßt hatte, verlas er das Protokoll des vergangenen Jahres, dem er auch gleich seinen Jahresbericht folgen ließ. In diesem fanden das Lambertifest aber vor allem auch das Zirkusprojekt, bei dem sowohl Kinder als auch Erwachsene sehr zufrieden über den Erfolg gewesen seien, Erwähnung. Dann dankte Da Soller den Vorstandsmitgliedern, der kfd, der KGE, der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft., der Feuerwehr Elte, der Sparkasse Rheine und allen weiteren ehrenamtlichen Helfern durch derer Arbeit das 225-jährige Schuljubiläum auf die Beine gestellt werden konnte: „Es war ein sensationelles Fest mit hunderten von Besuchern!“ Die Würstchen, die von der Karnevalsgesellschaft Elte unter die Leute gebracht wurden, seien komplett ausverkauft gewesen und auch der Kuchenverkauf der kfd Frauen habe reißenden Absatz gefunden.
Das im Vorjahr gesteckte Ziel, den Schulhof um einige Spielgeräte zu erweitern, sei zwar noch nicht in die Tat umgesetzt worden, doch lägen bereits einige Angebote von verschiedenen Firmen vor, die noch verglichen werden sollen. Nach Gesprächen mit der Stadt sei die, vom Schülerparlament gewünschte, Schaukel leider nicht umsetzbar, dafür könne aber die Torwand bald aufgestellt und auch die Slackline installiert werden.

Als Nächstes berichtete Kassiererin Heidrun Kamphues da Costa über die finanzielle Situation des Vereins. „Das Jubiläumsfest ist noch nicht komplett abgerechnet, doch auch nach Abzug weiterer Kosten steht der Förderverein mit einem guten Plus da“, sagte die Kassiererin. Mit insgesamt 101 Mitgliedern habe sich die Mitgliederzahl, zum vergangenem Jahr, kaum verändert. Nach der einstimmigen Entlastung des gesamten Vorstandes folgten nun die Neuwahlen.

Den Posten des 1. Vorsitzenden übernimmt auch weiterhin Marco Da Soller. Auch die 2. Schulpflegschaftsvorsitzende Kim Ossege wurde in ihrem Amt bestätigt. Marlene Schulte-Walter übernimmt den Posten von Beisitzerin Birgit Rauß und die Kassenprüfer Daniela Quiel und Lydia Schwert wurden durch Nicola Fendesack und Kirsten Schnellenberg ersetzt.

Unter dem Punkt Verschiedenes berichtete Schulleiter und Schriftführer des Fördervereins, Gerrit Feld, von neuen Projekten. Ein Beispiel sei ein Trommelprojekt, das innerhalb der Projektwoche „Afrika“ integriert würde und bei deren Ende es eine große Aufführung geben könne. „Es wäre schön wenn wir die Kinder aus beiden Standorten wieder miteinander verbinden könnten“, schlug Feld vor. Die genaue Finanzierung des Projekts sei noch zu klären aber mit Hilfe der Fördervereine, Sponsoren aber auch der Kinder sei dass zu realisieren.

Dann machte der Schulleiter auf die Aktion „Gelbe Füße“ aufmerksam, die man in Mesum bereits umgesetzt habe und die auch etwas für Elte sein könnte. Diese Aktion, bei der man mit Hilfe einer Schablone gelbe Füße auf Gehwegen anbringt, zeige Schul- und Kindergartenkindern die günstigen Wege und Straßenüberquerungen im Straßenverkehr an. Marco Da Soller dankte Gerrit Feld für seine Vorschläge und sagte: „Die Aktion finde ich gut aber wir sollten zuerst den Bedarf klären.“ So wird der Förderverein nun an erst einmal an Eltern und Schulpflegschaft herantreten um dieses zu besprechen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten