Sonntag, 25. Juni 2017

Es summt und brummt aus allen Blüten



-krk- Es war einmal ... so beginnt auch das Märchen von der wundersamen Verwandlung eines Birnbaums in Elte. Er verliebte sich in eine unscheinbare kleine Kletterrose, die seine Zuneigung erwiderte. Seitdem sind
beide unzertrennlich und ihr Blütenmeer verzaubert alle, die das ungleiche Paar erblicken. „Für mich ist das ein Phänomen. Und ich freue mich jeden Tag aufs Neue über den Anblick“, sagt die stolze Besitzerin, Lies Könnig und schaut dabei auf ihren Birnenbaum, genauer gesagt auf die unzähligen Rosen, die sich direkt im und um den Baum herum äußerst wohl zu fühlen scheinen. 
 Die Leute wundern sich immer wenn sie den Baum von der Brückenstraße aus entdecken und glauben das es der Birnenbaum ist, der da so spät im Juni noch blüht“, sagt Könnig schmunzelnd. Schon oft sei es vorgekommen das Passanten Fotos von ihrem „Phänomen“ machen. Dabei handele es sich doch „nur“ um ihre Kletterrose Bobby James, die ihren Namen einem englischen Rosenzüchter verdanke, und deren weiße Blüten büschelweise und überaus üppig, wüchsen. 
 
Gehen wir in den Garten empfängt uns nicht nur der herrliche Blütenduft sondern es summt und brummt aus allen Blüten“, schwärmt die gebürtige Niederländerin. Und die abgefallenen Blühten verwandelten ihren Rasen in einen wahren Blütenteppich. „Der wird dann allerdings immer ganz schnell von meinem Mann mit dem Rasenmäher aufgesaugt, der mag so was nicht“, sagt Lies Könnig lachend. Seit 17 Jahren wächst, gedeiht und klettert die Rose nun schon am Birnbaum empor und dass mit wehrhaften Dornen, eben wie bei Dornröschen. Und für kleine Prinzen oder Prinzessinnen hängt in dem Baum sogar eine Schaukel.

Keine Kommentare:

Kommentar posten