Dienstag, 11. Juli 2017

Silberkönigspaar Arnold und Ingrid Overesch


-krk- Wie schnell doch die Zeit vergeht! Nur noch ein paar Tage und das Schützenfest in Elte kann endlich wieder beginnen. Die Vorfreude ist wie in jedem Jahr riesig. Alle Beteiligten haben
ihre Vorbereitungen getroffen, um das Fest auch in diesem Jahr zu einem Höhepunkt im Elter Dorfleben zu machen. Bleibt nur noch die Sache mit dem Wetter.

Vor 25 Jahren hatten wir die totale Hitzewelle“, erinnern sich Arnold und Ingrid Overesch noch gut. Sie müssen es ja wissen, schließlich waren die Beiden am 19.07.1992 das neue Schützenkönigspaar in dem kleinen Dörfchen Elte. Mit 103 Schuss habe Arnold den Vogel von der Stange geholt. Und da er mit diesem Erfolg gar nicht wirklich gerechnet hatte, wusste er im ersten Moment auch nicht wer Ehrendame und Ehrenherr werden sollte. „Dann kam mir aber die Idee das ich Vogelbauer Rainer Sendker zum Ehrenherr ernenne. Schließlich war er ja praktisch dafür verantwortlich das ich König wurde“, sagt Overesch lachend. Da Sendker zu dem Zeitpunkt erst 18 Jahre alt und noch nicht verheiratet war, erkor er sich Tanja Schröder zur Ehrendame. Dietmar und Barbara Beer übernahmen diesen Posten ebenfalls gerne und so stand dem Schützenfest dann auch nichts mehr im Wege.

Auch Overeschs Frau Ingrid hat so ihre Erinnerungen an das damalige Schützenfest, besonders an den Ehrentanz kann sie sich gut erinnern. „Ich stand auf einmal ganz allein auf der Tanzfläche“, sagt sie und erklärt weiter: „Arnold war genau zu dem Zeitpunkt nach Hause gelaufen um sich umzuziehen!“ „Das Gummiband meiner Unterhose war gerissen und die rutschte nun ständig herunter“, muss der Elteraner lachend gestehen. Als er nur kurze Zeit später wieder zurückkam habe er schon von weitem die Rufe sämtlicher Schützen gehört: „Arnold, „Aaaarnooold!“ Den Ehrentanz hat das Paar dann natürlich doch noch absolviert. Arnold sorgte aber auch dabei für so manchen Lacher. Hatte er doch nach dem umziehen noch seine heißgeliebten Gesundheitslatschen, an den in weißen Tennissocken steckenden, Füßen.

Als dann Werner Overesch, innerhalb der Regentzeit von Arnold und Ingrid, auch noch den Schützenverein (1753 e.V.) um 275 Jahre altern ließ ( Rheines Stadtarchivar Dr. Peter Erlen war bei Recherchen auf eine Urkunde gestoßen, die das Bestehen der Schützengilde am 23. Juni 1478 belegt) war deren Glück perfekt.

Derzeit ist das schießbegeisterte Paar gleich in mehreren Schützenvereinen aktiv. Noch ist es Arnold nicht gelungen den Königsvogel, in einem der anderen Vereine, ein zweites Mal von der Stange zu holen. Auch Ingrid hatte beim Armbrustschießen der Damenschützengilde Rheine leider noch kein Glück. Aber als Ehrendame und Ehrenherr waren sie schon so manches Mal wieder mit auf dem Königsthron. Ingrid ließ sich sogar gerade erst als Königin, der Allgemeinen Bürgerschützengilde Rheine 1616, von Schützenkönig Peter Jürgens erwählen und feiern. „Mir macht so was einfach Spaß“, sagt die lebensfrohe Rothaarige.

Den wird das Paar dann sicherlich auch am kommenden Wochenende haben, wenn es dann endlich wieder heißt: „Auf unseren König ein dreifach kräftiges Horrido!“

Das Schützenfest beginnt am Freitag, 14. Juli um 19 Uhr, mit dem Vorstellen des Königsvogels. Anschließend findet zum ersten Mal das Bierkönigschießen an der Vogelstange statt. Am Samstag ist um 9.30 Uhr Schützenmesse, anschließend Antreten zur Gefallenenehrung. Um 14 Uhr treffen sich die Schützenbrüder auf dem Dorfplatz zum Abmarsch zur Vogelstange, wo neben dem Schützenkönig au
ch wieder ein Kinderkönigspaar ermittelt wird. Gegen 19.30 Uhr wird dem neuen König die Kette übergeben und es beginnt der Schützenball für die ganze Familie. Am Sonntag heißt es ab 11 Uhr Platzkonzert mit „Königsfreibier“ bevor am Nachmittag um 15 Uhr auf dem Dorfplatz der Höhepunkt des Schützenfestes ansteht, die Königsproklamation. Nach einem kurzen Umzug lädt das Königspaar die Vereinsdamen zum Kaffee ins Festzelt ein. Die Polonäse beginnt um 20 Uhr, anschließend spielt die Band „Show Gun“zum vereinsinternen Schützenball.

Keine Kommentare:

Kommentar posten