Donnerstag, 1. Februar 2018

Verkauf der Karnevalszeitung der KG Elte



-krk- Nach tage- und vor allem nächtelanger Arbeit ist sie nun endlich da - die Karnevalszeitung der Karnevalsgesellschaft Elte. Seit Wochen liefen die Vorbereitungen des Elter-Redaktionsteams dafür auf Hochtouren. Schließlich ist
die Session kurz und damit arbeitsintensiv. Der Redaktionsschluss kam mit großen Schritten näher und nicht nur dass, die Karnevalszeitung feiert in dieser Session sogar ihr 40. Jubiläum.

Auf 48 Seiten gibt es nun wieder reichlich Lustiges aus dem kleinen Dörfchen Elte sowie den umliegenden Bauernschaften zu lesen. „Im Oktober haben wir uns zum ersten Mal getroffen und zusammengestellt, was wir an Material bekommen haben“, sagt Chefredakteurin Anja Woltering. Denn natürlich ist immer Platz für Erlauschtes und Aufgebauschtes, Sprüche, Witze, Anekdoten sowie Klatsch und Tratsch in dem in Elte wohl wichtigsten Zeitungsblatt. Die karnevalistische Redaktion war dabei, wie immer, auf die Mithilfe der Elteraner angewiesen. Denn im Jahr geschehen in dem kleinen Golddorf viele lustige und kaum erwartete Dinge und diese sollen schließlich auch alle in der Karnevalszeitung stehen. Informationen über Tritte ins Fettnäpfchen der Nachbarn, Kegelbrüder oder Stammtischkollegen wurden von den Redaktionsmitgliedern immer gerne angenommen. Vieles sei mündlich überliefert worden aber auch die Möglichkeit per E-Mail an die Redaktion wurde inzwischen stärker genutzt. „Ein Riesendank für die vielen Beiträge, ohne die unsere Karnevalszeitung nicht auskommt“, betont Woltering.

Natürlich darf die Zeitungsredaktion vorab nicht preisgeben wer oder was in der aktuellen Zeitung stehen wird. Es sei aber schon so viel verraten – es wird bunt, sehr bunt sogar, denn schließlich feiert man nicht alle Jahre sein 40. jähriges Jubiläum. So ist es also allemal wert, ein Exemplar zu erstehen.

Viele der Elter Narren können es kaum noch erwarten die beliebte Zeitung wieder in den Händen zu halten. Am kommenden Wochenende haben sie nun endlich wieder Gelegenheit dazu. Denn die Mitglieder der KG Elte gehen dann von Haus zu Haus, bieten die neuesten Nachrichten des Dorfes an. Dabei werden sie von vielen Bürgern auch immer gerne mit einigen Getränken, Eiern und auch Würsten belohnt. Am Zeitungsverkauf kann übrigens jeder Elteraner ab 16 Jahren teilnehmen. Und so treffen sich also Vereinsmitglieder und jeder Interessierte am Samstag, 3. Februar, um 9.30 Uhr an der Tankstelle Homann und am Sonntag 4. Februar, um 11 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.

Die Zeitungsverkäufer haben an beiden Tagen Karten für die Sitzung am 9. Februar dabei. Die Eintrittskarten können bei den Gruppen zum Vorverkaufspreis erworben werden.
Personen die noch Geschichten kennen die unbedingt in die nächste Karnevalszeitung gehören, oder gerne in der Karnevalszeitung annoncieren möchten können sich an folgende Adresse wenden: zeitung@kgelte.de


Keine Kommentare:

Kommentar posten