Freitag, 6. Juli 2018

Schützenkönigin Ingrid Overesch


-krk-10 Jahre lang hat Ingrid Overesch anlässlich des Schützenfestes der Damen Schützengilde Rheine 1999 immer wieder auf die Königsscheibe gezielt. Jetzt kann die Elteranerin nicht nur ihr
Jubiläum genießen sondern sich auch als Schützenkönigin feiern lassen. Zu ihrem Prinzgemahl wählte sie ihren Mann Arnold und zu ihren Ehrendamen erkor sie Gabi Wohlgemuth und Imke Timpe.
Nachdem die Vereinsmitglieder mit dem Planwagen in Richtung Delsen, zum dortigen Vereinsheim (das sich die Frauen mit dem ältesten Schützenvereins Rheine, der Allgemeinen Bürgerschützengilde Rheine 1616 e.V. teilen) gefahren waren, stärkten sich die Damen erst einmal mit Kaffee und Kuchen bevor sie sich ans Armbrustschießen machten. 
Bei dem spannenden Wettkampf konnte sich Overesch nur hauchdünn von ihren Verfolgerinnen absetzen. Mit insgesamt 49 von möglichen 60 Punkten lag sie nur einen Punkt vor Claudia Korte und Karola Hirschberger die beide 48 Punkte erreichten.
Als die Vorsitzende Nicole Steube, nach dem Wettbewerb, die Schützenkönigin bekannt gab, brach sofort großer Jubel aus und alles herzte und drückte die neue Königin. „Endlich, endlich bin ich Königin und unser Fluch ist auch noch gebrochen!“, freute sich Ingrid Overesch. „Dazu muss man wissen das die Frau die als Letzte neu in den Verein beigetreten ist, auch jedes Mal Schützenkönigin wurde und das schon seit vier oder fünf Jahren“, erklärte die 1. Vorsitzende.
Bei der anschließenden Feier ließen es die Schützinnen so richtig krachen. Unterstützung hatten sie dabei nicht nur von ihren Männern, die im Vorfeld das Vereinslokal festlich geschmückt hatten, sondern auch von einigen Vorstandsmitgliedern der Bürgerschützen Mesum-Feld, darunter auch deren 1. Vorsitzenden Gerrit Stall.

Keine Kommentare:

Kommentar posten