Montag, 19. August 2019

8. Treffen der Organisatoren des Kartoffelfestivals in Elte

-krk-Beim 8. Treffen der Kartoffelfest Organisatoren, das bei Ulrich Limbrock in der Bachstraße stattfand, standen weitere Besprechungen, Fortschritte aus den Arbeitsgruppen, das
Platzmanagement und das Bühnenprogramm im Vordergrund.
Robert Weßling stellte den inzwischen mehrfach überarbeiteten Lageplan des gesamten Kartoffelfests vor. „Größtenteils steht dieser inzwischen fest und wir werden nur noch kleine Veränderungen vornehmen“, erklärte Weßling. Auch die Sperrung der Hauptstraße sei inzwischen diskutiert worden müsse aber mit der Stadt Rheine noch geklärt werden. Das Dorf solle aber möglichst großzügig umfahren werden. Parkmöglichkeiten seien genügend vorhanden.
In Sachen Hygieneschulung hatte Robert Weßling ebenfalls gute Nachrichten im Gepäck. Dank Lothar Stark habe die erste Schulung bereits stattgefunden und die Zweite sei am 3. September um 19 Uhr im Clubraum der SG Elte geplant.
In Anschluss präsentierte Frank Wältring, dass von Ramon Bögge entworfene Werbeplakat
des Kartoffelfestival, von dem die Anwesenden Vereinsvertreter begeistert waren und an dem nur noch kleine Änderungen vorgenommen werden sollen.

Auch dass von ihm und Heike Hesel geplante Bühnenprogramm stellte er noch einmal vor, denn auch hier habe es noch einige Veränderungen gegeben. Nachdem der Bürgermeister am Samstag das Kartoffelfestival um 11 Uhr eröffnet, haben „De Hijskraan“, eine holländischen Blas- und Stimmungskapelle der anderen Gute-Laune-Art um 11.30 Uhr ihren Auftritt. Gefolgt vom Kindergartenchor um 14.15 Uhr. Um 15 Uhr gibt es ein Interview mit dem aus Elte stammenden Künstler Matthias Weischer, der über seinen Bezug zum Dorf Elte und seiner Ausstellung in Bentheim sprechen wird. Ab 15.45 Uhr steht das Soundteam-Duo „Vanja und Stoyan“ auf der Bühne und um 18 Uhr das Gesangsduo „Harmonie“. Das Highlight des Abends ist die Band „Stonewashed“ mit Kay Holland und Anette Puls, eine Band die schon im Jahr 2015 beim Elter Sommernachtsfestival den Dorfplatz in Schwung brachte, sie spielt ab 19.30 Uhr.
Einen musikalischen Festival-Frühschoppen gibt es am Sonntagmorgen um 11 Uhr mit der Big Band des Arnold-Janssen-Gymnasiums. Um 13.45 Uhr hat der Elter Chor „TonwELTEn“ seinen Auftritt, der um 15 Uhr vom Blas-Orchester Rodde abgelöst wird. Den Abschluss am Sonntag bildet dann um 17.15 Uhr das Gesangsduo „Bibiana & Nadja“.

Das nächste Treffen der Organisatoren findet am Mittwoch 21. August um 19.30 Uhr bei Uli Limbrock statt.



Keine Kommentare:

Kommentar posten