Freitag, 19. März 2021

Kreative Köpfe in Elte

-krk- Die von der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft. und dem Heimatverein Elte aufgestellten und noch leeren Pfähle links und rechts der Wanderwege in Elte, inspiriert anscheinend auch andere kreative Köpfe.

Zusammen mit dem

Hegering Ortsgruppe Elte, den Landwirten vor Ort sowie dem Verein Rheine Tourismus /Veranstaltungen haben sich die Bürgerinitiative und der Heimatverein zusammengesetzt und geplant. Denn es geht um die Wanderwege die 2013 schon einmal durch den Heimatverein neu aufgesetzt und beschildert wurde. Da die Beschilderung nicht mehr durchgängig vorhanden ist oder sogar ganz fehlt, soll es eine neue geben. Eben dazu wurden im November schon einmal die Pfosten angebracht. 

Mancher Wanderer oder Radfahrer wird sich inzwischen gefragt haben wozu diese Pfähle dort stehen. Und wohl auch aus diesem Grund wurden, von einer oder auch mehreren Personen, an diesen Pfosten laminierte Schilder mit den unterschiedlichsten Themen aufgehängt. Gedichte zum Thema Pfahl oder Corona, Hinweisschilder zum Flughafen und seit neustem gibt es jetzt sogar verschiedene Menschenrechts Artikel.

„Das ist eine schöne Idee und sollte mit übernommen werden“, sagt Heimatvereinsmitglied Herbert Bülter, der einige der Schilder auf seinen Spaziergängen gesehen hat. Und auch der Vandalismus, dem leider inzwischen schon viele der Pfosten zum Opfer gefallen sind, wurde sehr passend kommentiert. Fazit - Es ist ja doch schon spannend, welche Kreativität aufkommt wenn man etwas noch leeres aufstellt und Menschen Ideen dazu entwickeln.











Keine Kommentare:

Kommentar posten