Freitag, 1. Juni 2012

Frische Blumen braucht das Dorf



 
Den 1. Vorsitzenden des Heimatvereins Hubert Wältring traf man am Mittwoch so an, wie er am liebsten ist: im blauen Karohemd, aolle Bux und Arbeitshandschuhen an den Händen. Zusammen mit zwei weiteren Heimatfreunden bepflanzte er die großen Beete am Dorfplatz mit unzähligen Geranien, Petunien und Tagetes, um nur einige der vielen verschiedenen Blumensorten zu nennen. „Wat mot, dat mot“, schmunzelte der Rentner. krk

Keine Kommentare:

Kommentar posten