Sonntag, 2. September 2012

SGE Herren - FCE Rheine III

Eltes Mannschaftskapitän und Antreiber Björn Middelhoven erzielte den Treffer zum zwischenzeitlichen 1:1.

„Völlig unnötige Niederlage, wir hätten eigentlich als klarer Sieger vom Platz gehen müssen“, so der Kommentar des Mannschaftsführers des B-Ligisten Sportgemeinschaft Elte Björn Middelhoven, nach der 1:2 (0:1) Niederlage seines Teams, beim FCE Rheine III.

In der ersten Halbzeit zeigte sich die, von Peter Maier trainierte, Elf klar überlegen, ließ aber viele gute Torchancen, sicher auch bedingt durch das Fehlen ihres Torgaranten Mario Niehaus, ungenutzt. Pech kam in der 32.Minute dazu als Thomas Rösener... ... an der Latte des FCE Gehäuses scheiterte. Mit dem Halbzeitpfiff nutzte der Hausherr seine einzige Torchance, bis dato, zur 1:0 Führung. Dabei ließ Rheines Torschütze Fabian Willers mit seinem Freistoßtreffer Eltes Keeper Steffen Schnellenberg nicht gut aussehen.

Nach dem Pausentee rannte die SGE dem 0:1 hinterher und erarbeitete sich wiederum einige gute Chancen. Eine davon nutzte SGE Kapitän Björn Middelhoven, in der 70.Minute, als er eine maßgeschneiderte Flanke seines stark aufspielenden Mannschaftskollegen Hendrik Schnellenberg per Kopf zum 1:1 verwandelte. „Danach verloren wir völlig überraschend den Faden, wahrscheinlich weil wir zu viel wollten“, sagte Middelhoven. Das nutzte der FCE Spieler Till Ossenberg, in der 85.Minute, als er eine der wenigen Torchancen des Hausherren zum 2:1 nutzte. Dabei ließ er die komplette SGE Abwehr „alt aussehen“. Krk

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten