Mittwoch, 6. Februar 2013

Galasitzung am 8. Februar



Weit über die Grenzen Rheines ist die Narrenhochburg Elte bekannt. Die muntere Karnevalsgesellschaft betreibt hier mit ihren Prunksitzungen mehr als Brauchtumspflege. Nicht jeder schlüpft in der fünften Jahreszeit „Karneval“ gleichermaßen freudig in sein Narrenkostüm. Wer sich als Faschingsmuffel sieht, den mag die Karnevalsgesellschaft Elte allerdings davon „kurieren“ können.

Ansteckend ist sie nämlich, die Heiterkeit, die von den noch amtierenden Hoheiten Prinz Jens und Prinzessin Yvonne sowie deren Gefolgschaft ausgeht. Der Verein richtet derzeit mit viel Fleiß das Festzelt auf dem Elter Dorfplatz für die bevorstehenden Gala-Prunksitzungen her. Zahlreiche Helfer widmen sich der Technik und dem Ambiente. Der Blick in das Zelt lässt erkennen, dass ...
... bald ein geschmackvoller Veranstaltungsort auf seine Gäste wartet. KGE Vorsitzender Günter Feger stellt fest: Im Moment sind wir täglich am Werkeln, haben schon einiges an Kabel verlegt, das Bühnenbild aufgestellt und zig Scheinwerfer montiert. Und noch ist hier eine Baustelle.“

Ein buntes Bühnenbild sticht ins Auge. „Miss Peggy“ und „Körmit“ lächeln den Besuchern von dort entgegen. Laut Sitzungspräsident Markus van der Giet werden sich auch die zwei älteren Herren „Stetler und Weldorf“ so manches sarkastische Wortgefecht liefern. Denn das Motto der diesjährigen Veranstaltungen „Die Mappet Show – wir lassen die Puppen tanzen“ verspricht allerhand. „Ähnlichkeiten mit einer bekannten Puppen Show sind da rein zufällig“, schmunzelt Fege.

Los geht es am Freitag 8. Februar mit der Prinzenproklamation auf der Galasitzung die ab 20.11 Uhr startet. „In diesem Jahr haben wir ein sehr junges Prinzenpaar, der Prinz war vor einigen Jahren auch schon einmal Kinderprinz und kennt sich daher mit seinen Aufgaben schon ganz gut aus“, sagt Markus van der Giet lachend.

Erstmalig im Kreis Steinfurt gibt es am Samstagabend ein Männerballett Tanzturnier. In einem fairen Wettstreit messen sich die Männerballetts ab 20 Uhr, um einen der wertvollen Preise (diverse Liter Bier) zu erringen. „Da ist der Spaß schon vorprogrammiert“, sind sich Fege und van der Giet einig. Der Eintritt ist frei und nach dem Wettbewerb startet eine große Karnevals-Party.

Sebastian Franke und Franka Antemann werden am Sonntag ab 14.11 Uhr zum neuen Kinderprinzenpaar proklamiert, denn an diesem Tag regiert der karnevalistische Nachwuchs des Dorfes. krk



Keine Kommentare:

Kommentar posten