Montag, 5. August 2013

Open-Air-Kino Projektwerkstatt "Jung und Alt"


 
Das ist ein Sommer! Bei dem Wetter verspürt man die unbändige Lust alles - essen, trinken, faulenzen, arbeiten, das ganze Leben - nach draußen zu verlegen. Nur noch eine Kleinigkeit zum perfekten Sommer-Feeling fehlt: Das Open Air Kino. Aber das gibt es nun auch in Elte
Zum ersten Mal findet am 10.August um 20.30 Uhr ein Kinoabend auf der Wiese neben der Kirche statt. „Kuscheln ist angesagt“, lacht Brigitte Elbeshausen, von der Projektwerkstatt „Jung und Alt“. Sie ist eine
der Organisatorinnen die im Rahmen des Dorf-Land-Zukunft-Projekts diesen Abend gestalten. „Wir haben für Sitzgelegenheiten gesorgt, das Publikum braucht nur noch Kissen und Decken mitzubringen und dann kann es losgehen“, freut sich Elbeshausen.

Gezeigt wird der Film „Calender Girls“ ein Film von Nigel Cole mit den Schauspielerinnen Helen Mirren und Julie Walters.
Jedes Jahr bringt die Sektion North Yorkshire des Rylestone Women's Institute einen Kalender heraus, um durch die Verkaufserlöse ein bisschen Geld für die Krebsforschung zu sammeln. Die Frauen entscheiden sich dafür, statt der üblichen Landschaftsfotografien, Nacktfotos von sich bei alltäglichen Tätigkeiten in den Kalender zu setzen. Obwohl sie sich über sämtliche Konventionen hinwegsetzen, hat der Kalender so viel Erfolg, dass die Spendeneinnahmen immens sind und die Damen zu weltweitem Ruhm kommen. Auf die Idee mit den Nacktfotos ist Women's Institute Mitglied Chris Harper (Helen Mirren) gekommen, weil sie darin eine Chance sieht, die bislang erbärmlichen Erlöse ihres Kalenderprojektes zu steigern. Gemeinsam mit ihrer Freundin Annie Clarke (Julie Walters) hmacht sie den anderen Damen das Projekt schmackhaft und scheut dabei auch herausfordernde Hürden nicht.

Für Popcorn und Getränke haben wir natürlich auch gesorgt“, sagt Brigitte Elbeshausen. Außerdem habe man speziell für diesen Abend einen Fahrdienst für ältere und bedürfte Menschen eingerichtet. „Auf Wunsch werden diese Personen von zuhause abgeholt und auch wieder nach Hause gebracht“, sagt die engagierte Elteranerin. Nun hofft sie nur noch auf eine rege Beteiliegung seitens der Elteraner, darauf das alles klappt und das der Wettergott weiterhin so gut mitspielt. krk

Wer den Fahrdienst der Projektwerkstatt „Jung und Alt“ in Anspruch nehmen möchte meldet sich bei Brigitte Elbeshausen unter Tel. 93774 oder bei Gabi Scheipermeier unter Tel. 3052929.

Keine Kommentare:

Kommentar posten