Mittwoch, 15. Januar 2014

Sternsingeraktion 2014

 
33 Kinder waren in diesem Jahr bei der Sternsingeraktion in Elte dabei, um Segen zu spenden und Geld zu sammeln. „Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“, so ihr Motto.
Drei Könige stehen vor der Tür: Caspar, Melchior und Balthasar. Für Harald Grotke ist das kein Grund, nervös zu werden. Der Elteraner hat
schon auf den Besuch gewartet. Er öffnet seit Jahren die Tür für die Sternsinger, die in ihren bunten Kostümen so richtig was her machen. Diese überbringen den Segen und die malen die Buchstaben C, M, B sowie die aktuelle Jahreszahl auf die Hausmauer von Grotkes Tür.
Wir sind heute in ganz vielen Gruppen unterwegs“, erklärt Laura die bereits zum zweiten Mal das Kostüm von Caspar trägt. Der Zeitplan ist straff, die Tour lang. Denn ganz Elte steht heute auf dem Plan. Nachdem, am frühen Morgen, von Pastor Vasilka Panna abgehaltenem Aussendungsgottesdienst, spenden auch sie überall dort ihren Segen, wo sie freundlich empfangen werden. Charlotte weis worauf es bei der Aktion ankommt. Die Texte müssen sitzen, Freundlichkeit ist Grundvoraussetzung. Die Könige auf Zeit beherrschen ihre Verse und erzählen, wofür das von ihnen gesammelte Geld verwendet werden soll. „Für Flüchtlingskinder in Malawi“, erklären sie gemeinsam. Charlotte macht auf das Motto der 56. Sternsingeraktion aufmerksam. „Segen bringen, Segen sein. Hoffnung für Flüchtlingskinder in Malawi und weltweit“ soll aufmerksam machen auf die Tatsache, dass Millionen Kinder ihre Heimat verlassen mussten und nun in Lagern in der Fremde leben.
Caspar, Melchior und Balthasar ziehen weiter. Von Haus zu Haus, von Wohnungstür zu Wohnungstür. Nicht nur die Spendenbüchse wird immer voller. Die Kinder können sich auch über ganz persönlich gemeinte süße Grüße freuen. Schokolade und Gummibärchen tuen gut. Zumal das Mittagessen noch weit hin ist und die Besuchsliste nur unwesentlich kleiner wird. Der ganze Ort muss schließlich unter die Füße genommen werden.
Das Ansinnen der Aktion erwärmte das Herz der Elteraner Katholiken. Sie spendeten insgesamt 1963,76 Euro und freuten sich über den Segen für ihr Haus.

Keine Kommentare:

Kommentar posten