Dienstag, 18. März 2014

Ausstellung "Freizeit ohne Medien"



-krk-RHEINE-ELTE. Ein Leben ohne Medien ist kaum noch möglich. Neben Zeitungen, Radio und Fernsehen sind in den letzten Jahren Computer, Internet und Handy zu selbstverständlichen Begleitern des Alltags geworden. Medien durchdringen heute alle Lebensbereiche, auch die von Kindern und Jugendlichen.


Der gesellschaftliche Trend geht zu immer
mehr Medienkonsum über. Freizeit ohne Medien – ist für viele, vor allem für Kinder, inzwischen kaum vorstellbar.
Das es aber auch anders geht zeigt nun die Ausstellung „Freizeit ohne Medien?“
Im Rahmen eines Studienprojektes der „Saxion Hogeschool“ in Enschede haben vier Studentinnen gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen aus Elte eine Projektarbeit zum Thema „Freizeit ohne Medien“ durchgeführt. Unter den Studentinnen ist auch Elteranerin Lisa Overesch die den Kontakt zu der Initiative Dorf.Land.Zukunft. herstellte die die Aktion unterstützt. „Es ist toll hier in Elte so ein Projekt zu machen. Die Leute von „DLZ“ haben für uns die Werbetrommel gerührt und Markus Wältring hat gleich seinen Saal zur Verfügung gestellt“, freut sich Overesch. Zusammen mit ihren Kommilitoninnen möchte sie nun die Ergebnisse ihrer Projektarbeit in einer Ausstellung vorstellen.


In der Zeit von 14 bis 17 Uhr können sich Interessierte, in der Gaststätte „Zum Splenterkotten“ im gemütlichen Rahmen, über die vielfältigen Ideen der Projektarbeit austauschen und auch davon inspirieren lassen.


BU:
Die Studentinnen Lisa Overesch, Lisa Junkersfeld, Lara Bazciewski und Lisa Karla präsentieren mit Unterstützung von Markus Wältring in der Gaststätte „Zum Splenterkotten“ die Ergebnisse ihrer Projektarbeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten