Freitag, 25. Juli 2014

"Cold-Water Challenge 2014" Schützengemeinschaft Rheine im Garten von Ingrid und Arnold Overesch


-krk-RHEINE-ELTE. Erst die Feuerwehren, jetzt auch andere Vereine: Gleich reihenweise gingen in den vergangenen Tagen Rheiner Vereine bei der „Cold Water Challenge 2014“ baden.

Cold Water was?“, wird sich jetzt vermutlich so mancher Leser fragen. „Cold Water Challenge“ heißt frei übersetzt „Kaltwasser-Wettbewerb“ und funktioniert ähnlich wie
das Kettenbrief-System: Eine für die Cold Water Challenge nominierte Gruppe geht innerhalb von 48 Stunden ins kalte Wasser, und das
möglichst originell. Wenn das ganze Spektakel dann auch noch gefilmt und das Video anschließend ins Internet gestellt wird, ist die Cold Water Challenge gewonnen. Als Belohnung dürfen bis zu drei neue Gruppen nominiert werden, die wiederum 48 Stunden Zeit zur Durchführung haben. Wer die Challenge-Regeln nicht erfüllen kann oder will, muss die Truppe, die die Nominierung ausgesprochen hat, zu einer Grillparty einladen.





So hieß es jetzt auch für den Spielmannszug der Ludgerus-Schützengilde Elte und die Schützengemeinschaft Rheine Herausforderung angenommen und Prüfung absolviert. Der Spielmannszug stellte ein Video ins Netz das beim Zeltlager, im Pool der Familie van der Giet, aufgenommen wurde. Die Schützengemeinschaft agierte ebenfalls in einem Pool, der den Elteraner Ingrid und Arnold Overesch gehört, hatten jedoch sogar das amtierende Stadtkaiserpaar überreden können bei der Challenge mitzumachen.


Fertig zum Abtauchen!“ Und sowohl für Stadtkaiserin Anke, Pressewartin Ingrid und die anderen Vorstandsmitglieder gab es nun kein Halten mehr. Todesmutig stürzten sich die Kandidaten mit spektakulären Köpfern, in die 29 Grad warmen, Fluten, tauchten wieder auf, um anschließend einen großen Schluck eines kühlen Getränks zu sich zu nehmen. Also eher eine „Cold-Drink-“ als eine „Cold-Water Challenge“, wenn man mal so anmerken darf.


Und die Challenge geht natürlich weiter – so nominierte der Ludgerus Spielmannszug Elte die „Alten Herren der SG Elte, Sämtliche Gruppen der Initiative Dorf.Land.Zukunft. (DLZ) und den Spielmannszug Eintracht Rheine. Die Schützengemeinschaft Rheine erkor sich die Schützenbruderschaft Kanal-Hafen und die „Bornse Schutters Vereniging“ in Borne als nächste Teilnehmer für die Challenge.
Auch aufgrund der hohen Temperaturen nimmt das „Wettbaden“ wohl so schnell kein Ende. Und die „Cold Water Challenge“ bleibt scheinbar weiterhin ein Muss für die verschiedensten Vereine.











Hier die Links zu den Videos:


Schützengemeinschaft Rheine

https://www.youtube.com/watch?v=f0_UMRz-tJQ

Spielmannszug Ludgeus Schützengilde Elte
https://www.youtube.com/watch?v=_-skKyNJX-g



Keine Kommentare:

Kommentar posten