Montag, 7. Juli 2014

Der Kaktus der Familie Wolters blüht!



-krk- Der Kaktus der im Garten der Familie Wolters in Elte steht hat sicherlich einen Namen, doch den kennt Edith Wolters nicht. Das ist ihr auch egal. Aber über die Blüten die die stachelige Schönheit in jedem Jahr hervorbringt freut sie sich immer wieder.

Zusammen mit ihrem Mann brachte Wolters vor etwa 15 Jahre einen Ableger von ihrem Urlaub auf der Insel Teneriffa mit. Inzwischen hat der Ableger eine Höhe von 0,50 Meter erreicht. Im unteren Bereich
verholzt er bereits, im oberen bildet er wie ein Baum „Äste“. Er steht am Eingang des sehr gepflegten Gartens in Elte und kann sich dort inmitten eines Beetes den ganzen Tag der Sonne entgegenräkeln. „Jedes Jahr wächst er ein paar Zentimeter, zeigt unzählige Stacheln, die fast drei Zentimeter lang und sehr spitz sind und bringt jede Menge Knospen hervor“, sagt die Elteranerin stolz. Allerdings blühe jede Knospe nur einen Tag lang. 
22 Knospen, purpurfarben, sind attraktiv genug, um die Bienen anzulocken, die nur zu gern weit in die Blüten hineinkrabbeln. Diese hat der Kaktus an den Triebenden gebildet. Kein Wasser, außer natürlich Regen, und keinen Dünger bekommt die anspruchslose Pflanze. „Nur liebevolle Blicke von uns und unseren Besuchern“, verrät die Hobbygärtnerin. Und sogar im Winter sehe der Kaktus attraktiv aus, ganz besonders dann, wenn er eine „Schneehaube“ aufhat. Anfänglich wurde der Kaktus aus Sicherheitsgründen über Winter noch ins Haus geholt. „Doch das machen wir nicht mehr. Er überwintert auch so“, weiß Edith Wolters.
Dass er in diesem Jahr wieder so üppig blüht, hat vielleicht etwas mit seinem Umfeld zu tun. Vermutlich möchte er mithalten mit den vielen großen und kleinen Blüten die rund um den Kaktus blühen. Denn der Garten der Wolters zeigt sich derzeit mit Dahlien, Edelweiß, Mittagsblumen und Geranien gerade von seiner schönsten Seite. Romantisch, wie in einem verwunschenem Märchengarten ranken zauberhafte Rosen an allen Ecken und auch die vielen kleinen und großen Buchsbäume sind sicherlich einen Blick wert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten