Dienstag, 30. September 2014

"Freundeskreis Pater Vincent" auf dem Kartoffelfest in Elte


Karl-Heinz Wild, Zahnarzt Dr. Ludwig Hemeler, Ralf Dinkels und Werner Evers. Im Vordergrund Johannes, Laetita, Felizia und Ludwig Hemeler.


-krk- Auf dem Kartoffelfest in Elte gab es am Sonntag am Stand des Vereins „Freundeskreis Pater Vincent“ einen ganz besonderen Grund zur Freude.
Denn Dr. Ludwig Hermeler von der Praxis „Zahnärzte Mesum, Dr. Hemler und Kollegen“ spendete dem Verein 500 Euro. Der Zahnarzt erklärte, dass das Geld eine Spende vieler seiner Patienten sei, die ihm
ihr Zahngold überlassen hatten mit dem Wunsch, es „für einen guten und sozialen Zweck in Mesum, und im Südraum weiterzugeben“. Er nähme sich viel Zeit um seinen Patienten zu erklären dass die Scheidekosten, also das Trennen von Zahn, Gold und anderen Edelmetallen für einen einzelnen Zahn zu teuer sei. „Für den Einzelnen lohnt sich so etwas nicht. Bei den Spenden der Praxis ist das anders“, so Dr. Ludwig Hemeler.


Der Vorsitzende des „Freundeskreises Pater Vincent“ Karl-Heinz Wild zeigte sich total begeistert von der Spende: „Wir können wirklich jeden Cent gebrauchen, denn unser Brunnenprojekt in Katimba ist sehr teuer. Gerade erst wurde eine Wasserfilteranlage per Schiff versandt deren Installation, mit Unterstützung von Werner Evers (Evers Wassertechnik und Anthrazitveredelung), vermutlich im November erfolgen kann.“


Genau das ist es was sich Dr. Hemeler wünscht: „Mir ist es wichtig verfolgen zu können wo das Geld genau hingeht und in welche konkreten sozialen Projekte es investiert wird. Und wo kann man das besser verfolgen als bei Vereinen die direkt hier vor Ort verwurzelt sind“, betonte er bei der Spendenübergabe an die Vorstandsmitglieder Karl-Heinz Wild und Ralf Dinkels. Das diese Aktion keine einmalige sei, könne man auf seiner Homepage gut mitverfolgen. Seine Patienten aber auch jeder Andere habe dort die Möglichkeit sich darüber zu informieren, an welchen Verein die bisherigen Zahngoldspenden gegangen sind und wofür sie verwendet wurden.


Seit 2002 gibt es den Verein „Freundeskreis Pater Vincent“, der seit dem, jedes Jahr beim Kartoffelfest Elte, einen Aktionstag am Heimathaus mit Kinderbelustigung, Flohmarkt,Tombola und Original Elteraner Pellkartoffeln organisiert. Der Verein unterstützt Pater Vincent Nakaana in den Gemeinden Katimba und Lwamaggwa in Uganda mit verschiedenen Projekten. Dazu gehören das Wasserprojekt, die Unterstützung der Krankenstation und der Stromversorgung in Katimba und vor allem auch die Unterstützung, in Form von Patenschaften, für den Schulbesuch der Kinder. Nur 70 Euro sind notwendig, damit ein Kind ein Jahr die Schule besuchen kann. Für 100 Euro bekommt es Schulkleidung und Schulessen dazu.
Wir freuen uns über jede einzelne Geldspende aber die Freude wird umso größer wenn wir wieder eine Patenschaft vermitteln konnten“, sagt Karl-Heinz Wild.


Wer nun Geld spenden oder eine Patenschaft übernehmen möchte kann unter
www.freundeskreis-pater-vincent.de oder per Telefon 05975 919494 Kontakt mit dem Verein aufnehmen. Und unter www.zahnarzt-mesum.de erreichen Sie das Team der Zahnärzte Mesum die gerne Ihre Zahngoldspenden entgegen nehmen.




Keine Kommentare:

Kommentar posten