Freitag, 3. Oktober 2014

Ausstellung "Höfe in Elte"



krk- „Höfe in Elte“ so lautete der Titel für die Ausstellung, die durch die Zusammenarbeit des Heimatvereins mit der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft (DLZ) in Elte entstand. Und die war ein Riesenerfolg.
Besuch und Reaktionen der Menschen übertrafen
die kühnsten Erwartungen der Initiatoren. Hunderte ließen sich nicht entgehen, während des Kartoffelfestes in Elte, die illustre Ausstellung, im Bauerngarten und im Heimathaus zu genießen. Und Petrus bescherte dazu strahlenden Sonnenschein.

Die Ausstellung bringt frischen Wind ins Dorf”, sagte ein begeisterter Besucher aus Rheine. „Die Bilder im Ambiente des Bauerngartens als Parcours aufzuhängen, gibt dem Ganzen etwas ganz Frisches und Lebendiges“, so der Ausstellungsgast. “Wir konnten nicht voraus sehen, ob die Ausstellung den Geschmack der Gäste trifft, das Ergebnis übertrifft nun alle Hoffnungen”, freut sich Theo Weischer von der Geschichtswerkstatt des Heimatvereins Elte.

Die in der Ausstellung zu sehenden großformatigen Bilder mit Gemäuern und Gesichtern erzählten vom Leben und Arbeiten gestern und heute. Von Glück. Von Vergänglichkeit. Von Neuanfang. Viele der Gäste kamen mit Verwandten, Nachbarn, Freunden aber auch völlig Unbekannten ins Gespräch. Und damit war ein wesentliches Ziel der Ausstellung erreicht: Begegnung schaffen durch gemeinsame Erinnerungen, durch Teilen von Lebensgeschichte. Helmut Kellers vom Heimatverein empfing die meisten Gäste im Heimathaus beim Durchflanieren in den Garten und machte dabei seine eigenen Erfahrungen: „Ich selbst habe viele Menschen im Dorf neu kennengelernt. Die Gespräche haben viele Geschichten zu tage gefördert, die ich noch gar nicht kannte“ sagt er mit strahlenden Augen.

Schon bei der Planung des Projektes fand Begegnung zwischen den Generationen statt: “Schön an unserer Aktion war die intensive Zusammenarbeit mit dem Heimatverein als auch der engere Kontakt mit Hofbesitzern bei der Fotosammlung”, freut sich Ingrid Rennemeier von DLZ. „Deine Bilder. Deine Geschichten. Bewahre sie. Und teile sie“, war der Aufruf der letztjährigen Erinnerungsausstellung in Elte, an dem die „Höfe“-Ausstellung anschloss. „Während der Ausstellung haben sich viele Elteraner bereit erklärt, weitere Fotos zur Verfügung zu stellen”, freut sich auch Karin Kühling, die ebenfalls DLZ Mitglied ist. Der Wunsch der Ausstellung, weitere Elteraner dafür zu öffnen, ihre Lebensbilder- und -geschichten zu teilen habe sich damit wieder ein kleines Stück verwirklicht. 



Keine Kommentare:

Kommentar posten