Montag, 17. August 2015

Sylvie Grohne schreibt Fantasybuch mit Biss


-krk- Ein Buch zu schreiben ist für viele eine Kunst aber ein Buch und auch gleichzeitig einen dazu passenden Song zu schreiben ist bisher wohl kaum einem Autoren gelungen. 
 
Schon seit ihrer Kindheit, die Sylvie Grohne zwischen Buchdeckeln verlebte, trägt die Rheinenserin zwei leidenschaftliche Lieben in sich: „Die Liebe zu Büchern, insbesondere auch die zur Lyrik, und die zur Musik haben mich schon immer begleitet“, sagt die 49-Jährige. Viele ihrer
Gedichte sind unter dem Namen „Wortfarben“ bekannt. 2005 erhielt Grohne mit ihrem Gedicht „Albatros“ den Jokers-Lyrikpreis. 2014 wurde einer ihrer Texte in dem Buch „Sommerwind“ von Autorin Gabriella Engelmann veröffentlicht. Als eine Hälfte des Komponisten-Teams „MoonFlowerMusic“ schreibt sie Songs, von denen bereits einige verlegt wurden.

Schon mit 11 Jahren schrieb sie ihre erste Geschichte: „Die handelte von vier Jugendlichen und ihren Weltraumabenteuern mit unterschiedlichen außerirdischen Wesen“, erinnert sich die Autorin schmunzelnd. Ein richtiges Buch schreiben, das auch zum Kauf erhältlich sein sollte, wollte sie schon lange. Die Idee dazu entstand bereits vor einigen Jahren, doch irgendwie kam ihr immer das Leben dazwischen und aus persönlichen Gründen gab es auch mehrere längere Pausen während des Schreibprozesses.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatte die Lyrikpreisträgerin mit Vampiren nichts am Hut. Doch die Charaktere ihrer Geschichte Amkaya, Noah, Ramon und Co. schlichen sich immer wieder hartnäckig in ihre Träume und nötigten sie die Geschichte deren unmöglichen Liebe aufzuschreiben, und zudem einen Song zur bittersüßen Romanze des Fantasy-Romans zu kreieren. So entstand das Buch „Die Nacht in uns“ und auch der dazugehörige Song „Naked“. „Denn wer will es sich schon mit Vampiren verscherzen?“, sagt Grohne lachend.


Das Lied zum Roman entstand zusammen mit dem befreundeten Musiker Per-Anders Kurenbach. Die Lyrics der eindringlichen Liebesballade im Duett stammen von ihr. Gesungen wird der Song von der israelischen Sängerin Infy Snow und dem Italiener Antonio Cappiello. „Ich war lange auf der Suche nach den richtigen Stimmen für meinen Song“,berichtet Sylvie Grohne. Via Internet sei sie dann aber endlich fündig geworden, so dass sich eine deutsch - israelische - italienische Zusammenarbeit ergab. „Das war schon sehr spannend“, erinnert sich die Songwriterin. Die beiden Sänger waren sofort Feuer und Flamme für den Song und nahmen ihren Gesangspart in den Studios, in deren jeweiligen Heimat auf. Auch der Videoclip entstand ganz ähnlich mit Hilfe von Empyreal Visuals, einem befreundeten Mediendesigner-Team aus Tel Aviv. Die Bearbeitung des Buchtrailers übernahm die Rheinenserin selber. „Man braucht für so was viel Zeit und Geduld, etwas was ich eigentlich nicht habe, dafür aber Spaß am kreativen Schaffen. Wenn man viel Herzblut in etwas steckt, dann krempelt man schon mal seine Ärmel hoch und probiert einfach aus.“ Meist habe sie in der Nacht gearbeitet, da sie sich dann besser konzentrieren könne.

Auch das Verlegen hat sie selbst übernommen. „Ich hatte mehrere Verlage angeschrieben aber dort sagte man mir das der Markt mit Vampirgeschichten übersättigt sei.“ Zwar war sie enttäuscht über die Absagen, ließ sich aber nicht entmutigen. Umso aufgeregter war sie dann am Tag der Veröffentlichung. „ Es war ein großartiger Gefühlscocktail aus Freude, Euphorie, Stolz und auch ein bisschen Bangen“, beschreibt die Mutter zweier Töchter ihr Gefühlschaos.

Ihre Verkaufszahlen geben ihr sogar Recht, denn bei Amazon findet sich ihr Buch unter den Top-Ten der Newcomer Vampirromane, auf Platz Fünf. Das Buch war ursprünglich als Einzelband gedacht, doch so ganz ausschließen, dass es irgendwann noch einen Folgeband geben wird, kann es die Autorin auch nicht. „In meinem Kopf geht die Geschichte um Amy, Noah und die anderen natürlich weiter.“ Inzwischen schreibt Grohne bereits an ihrem nächsten Projekt.

Das Buch, bei dem es um Liebe, Schicksal und persönliche, aber auch sexuelle Selbstfindung geht, ist als eBook und als Printausgabe über Amazon erhältlich. Song und Buchtrailer sind auf der Homepage von Sylvie Grohne www.sylviegrohne.com und auf youtube https://www.youtube.com/watch?v=r7PlRHVM9KM zu finden.


Keine Kommentare:

Kommentar posten