Sonntag, 17. April 2016

DorfAuto in Elte?



-krk-RHEINE-ELTE. Zu einer Informationsveranstaltung mit anschließendem Workshop zum Thema „DorfAuto Elte“ lädt die Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft zusammen mit der Leitstelle für Klimaschutz und dem Kreis Steinfurt am kommenden Dienstag um 17.30 Uhr in das Landgasthaus Eggert in Elte ein.
Nachdem Simon Möser vom
Kreis Steinfurt, gemeinsam mit einigen Elteranern Befragung in den Haushalten im Dorf durchführte, konnten nun Erkenntnisse darüber gewonnen werden wie die Grundstimmung der Bürger zum Thema DorfAuto und der gemeinsamen Nutzung von Fahrzeugen aussieht.

Doch bei dem Bürgerworkshop werden nicht nur die Ergebnisse der Umfrage präsentiert, sondern gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern sollen Ideen entwickelt werden, welche Möglichkeiten sich mit einem DorfAuto für Elte realisieren lassen. Erste Ideen reichen von Angeboten, bei dem sich Bürger gegenseitig helfen und gemeinsame Fahrten/Besorgungen erledigen bis hin zu gemeinsamen Kino- und Kulturveranstaltungen. Insbesondere die Wirtschaft und Gewerbetreibende vor Ort sollen in den Prozess und die Installation eines DorfAuto eingebunden werden, denn auch hier reichen die Beteiligungsmöglichkeiten von der Standortfrage über die Fahrzeugstellung bis hin zu einem möglichen Sponsoring.

Die Begrüßung bei der Veranstaltung übernimmt übrigens Bürgermeister Dr. Peter Lüttmann, der es sich nicht nehmen lässt, das Engagement der Bürgerinnen und Bürger aus Elte zu loben, und der die Entwicklung eines CarSharing Modells in Elte begrüßt. Denn das, was in größeren Städten wie Köln oder Düsseldorf schon längst Alltag ist, bietet auch Chancen für den ländlichen Raum die es zu nutzen gilt. Im Anschluss wird Referent Knut Petersen von der EcoLibro GmbH das Projekt, die Umfrageergebnisse, potenzielle Einsatzgebiete und Partner und auch einige Beispiele für bestehende e-CarSharing-Lösungen im ländlichen Raum vorstellen. Nach einer kurzen Pause sollen dann die Erfolgsfaktoren für die Einführung eines DorfAuto Elte und die Definition der nächsten Schritte erarbeitet werden.

Mit dieser Veranstaltung möchte wir das Interesse der Elteraner für e-CarSharing wecken, diese informieren und gemeinsam mit den Dorfbewohnern und Knut Petersen von der EcoLibro GmbH Lösungen diskutieren, wie eine gemeinschaftliche Nutzung von Elektrofahrzeugen in Elte aussehen kann“, sagt der 1. Vorsitzende der Bürgerinitiative, FrankWältring. Denn mit dem Projekt „DorfAuto Elte“ möchte die Initiative einen weiteren Impuls zur Stärkung des Dorfkerns, eine weitere kreative Entwicklung der dörflichen Gemeinschaft und eine verbesserte Kultur des Mitmachens geben.
Die Veranstalter hoffen nun auf eine hohe Beteiligung von Seiten der Elteraner.


Keine Kommentare:

Kommentar posten