Dienstag, 3. Mai 2016

Abbau des Krötenzauns



-krk- Damit Erdkröten und Frösche, von ihrem Laichgewässer dem Kolg an der Südstraße in Elte, zurück in den Wald können, wurde am vergangenem Wochenende der Krötenzaun
wieder abgebaut. Die freiwilligen Helfer hatten dabei Unterstützung von den Kindern die schon beim Aufbau des Zauns geholfen hatten. „Dank der tollen Hilfe konnten wir in diesem Jahr rund 1200 im Kolg aussetzen. Das sind 200 Kröten mehr als im letzten Jahr“, freut sich Sigrid Popp-Drescher. Da die Kids gar nicht genug von der Arbeit bekamen und so eifrig bei der Sache waren, dauerte der Abbau des Zauns gerade mal eine Stunde. Und da sie sich zum Abschluß der Aktion ein Würstchen vom Grill wünschten stellte Nachbarin Helga Pappert ihr Grundstück mit Gartenhaus zur Verfügung, Peter Lossau spendierte die Würstchen und Isabel Pludra, von der Tankstelle Homann, die Brötchen. Und so bekam Grillmeister Horst Rautenstrauch jede Menge zu tun, denn die Kinder hatten von der Arbeit großen Hunger bekommen. „Es war ein richtig schöner Abschluss und wir freuen uns schon aufs nächstes Jahr“, sagte Popp-Drescher.


Keine Kommentare:

Kommentar posten