Mittwoch, 3. Mai 2017

Maibaum steht wieder am Hellhügelweg


-krk- Zum 10. mal traf sich, am Samstagnachmittag, die Nachbarschaft des Hellhügelwegs in Elte zum traditionellen Maibaumaufstellen. Eine Prozedur die
sich jedes Jahr wiederholt, und doch ist es scheinbar immer wieder ein wenig anders. „Zu Anfang der Aktion wurde einfach nur der Maibaum aufgestellt und vielleicht mal ein Bierchen getrunken, inzwischen ist das wie ein richtiges Nachbarschaftsfest- mit Grillen, Musik und allem drum und dran“, erklärt Maik Bischof. Der junge Mann gehört zum harten Kern dieser bunt gemischten Nachbarschaftstruppe, die aus rund 20 Personen besteht.
Nach einer Stunde drehen, schneiden, wenden und korrigieren war es geschafft: der schönste Kranz seit dem letzten Jahr wartete nur noch darauf geschmückt zu werden. Diesen Part übernahmen die Frauen, so dass nur knapp zehn Minuten später, mit Unterstützung der gesamten Nachbarschaft, der Maibaum in die Höhe gehievt werden konnte. Das Ganze wiederholt sich im Advent, denn dann wird statt des Maibaums ein Tannenbaum geschmückt und aufgestellt. Und da es bis Weihnachten ja noch ganz schön lange hin ist, widmete sich die lustige Nachbarschaft erst einmal ganz dem Feiern und das bis spät in den Abend.


Keine Kommentare:

Kommentar posten