Freitag, 26. Mai 2017

Neue Hemden für die Schützen der Ludgerus Schützengilde Elte

 
-krk- Was wäre das Schützenfest in Elte ohne die vielen Schützen in ihren schmucken Uniformen.Wenn der Spielmannszug und die Schützen beim Schützenfest auflaufen, gilt eine strikte Kleiderordnung. Zur Uniformjacke tragen sowohl die Musiker als auch die Schützen weiße Hemden, schwarze Hosen und schwarze Schuhe. Vor allem
die weißen Hemden mit der grünen Bestickung machen viel Eindruck.
Doch bei dem 4 Tage dauernden Einsatz der Schützen ist dieser Standard oft eine Herausforderung. Und dass es täglich mindestens ein frisches Hemd gibt, versteht sich ja von selbst….
Vier bis fünf Hemden pro Nase sind da locker angebracht“, weiß der 1. Vorsitzende der Ludgerus Schützengilde Elte, Ulrich Limrock aus eigener Erfahrung. Er kennt in Elte Familien wo nicht nur der Vater sondern auch einige der Kinder im Schützenverein und die Mutter und weitere Kinder im Spielmannszug sind. Dort gilt es für die Hausfrau stets etwa ein Dutzend weiße Hemden parat zu halten. Nach dem Schützenfestwochenende türmen sich diese dann schmutzig vor der Waschmaschine. Und gerade die weißen Hemden sind sehr anfällig. „Meine Frau musste auch schon die ein oder andere Nachtschicht einlegen damit ich am Morgen wieder ein frisches Hemd hatte“, sagt der 2. Vorsitzende Frank Holthaus schmunzelnd.
Damit die Schützen, deren Frauen und Mütter etwas weniger Stress haben und sich mehr dem Feiern widmen können, besteht am kommenden Sonntag, im Vereinslokal „Zum Splenterkotten“, in der Zeit von 11 bis 13 Uhr, wieder die Möglichkeit maßgefertigte Hemden zu bestellen. Mitarbeiter des Modehauses Bültel & Westhoff sind dann vor Ort um Maß zu nehmen. Die gängigsten Größen können sogar direkt mitgenommen werden. „Im letzten Jahr wurden bereits über 300 Hemden gekauft, mal schauen wie viele es in diesem Jahr werden“, sagt Limbrock.



Keine Kommentare:

Kommentar posten