Montag, 9. Oktober 2017

6. Treffen der Vereine


krk- Zum 6.Treffen der Vereine lud der 1. Vorsitzende der KG Elte, Jens Könnig, in den Clubraum der SG Elte ein. Ziel der Aktion war es, sich dabei über wichtige öffentliche Termine und
Vereinsfeste abzustimmen, sich gegenseitig kennenzulernen, von der Arbeit und den Projekten der einzelnen Vereine zu erfahren und herauszufinden, an welcher Stelle gemeinsam gearbeitet werden könnte. Insgesamt 12 Vereinsvertreter waren der Einladung der Karnevalsgesellschaft und der Bürgerinitiative DLZ (Dorf.Land.Zukunft.) zum Vernetzungstreffen gefolgt.
Könnig begrüßte alle Anwesenden und berichtete von der Vereinsarbeit der Karnevalsgesellschaft: „Inzwischen haben wir 192 Mitglieder, mit einer Tendenz die sich weiter nach oben bewegt“, freute sich der 1.Vorsitzende. Das sei wohl auch dem jungen Vorstand, der aus 13 Mitgliedern besteht, zu verdanken. Die Tanzgarde gäbe seit über 30 Jahren und mit den Dorfplatzschwänen habe man auch ein sehr erfolgreiches Männerballett. 6 Trainerinnen und 2 Betreuerinnen stünden den Mädchen mit ihrem Wissen und Now-how zur Seite. Die Wagenbauer, die sowohl für das Bühnenbild im Zelt als auch für den Wagenbau verantwortlich seien, hätten bereits ihre Arbeit wieder aufgenommen und auch die beiden Redakteurinnen der Zeitung seien schon mit den ersten Planungen beschäftigt. „In der kommenden Session 2018 feiert die Karnevalszeitung ihr 40. Jubiläum und man darf in der neuen Ausgabe auf so einiges gespannt sein“, sagte Könnig verschmitzt lächelnd. Da der Verein sich hauptsächlich mit den Einnahmen aus dem Verkauf der Karnevalszeitung finanziere, wäre es doch schön wenn sich noch zahlreiche Elteraner melden würden die die Zeitung mit Dönekes, Lustigem und kleinen Anekdoten füllen würden. Kontakt mit der KGE aufzunehmen sei leicht denn unter zeitung@kgelte.de könne man der Redaktion schreiben. Aber auch alle Vorstandsmitglieder hätten permanent ein offenes Ohr für Ideen, Anregungen und Erlebtes. Unterstützungsbedarf habe der Verein auch, denn schließlich wird in jedem Jahr ein neuer Karnevalsprinz gesucht. Das dürfe natürlich auch ein Dreigestirn oder eine andere Konstellation sein. Ganz wichtig dabei sei es für alle Interessierten zu wissen, das für den Prinz so gut wie keine Kosten entstünden. „Wer also Lust hat eine tolle Session als Prinz zu erleben kann sich gerne bei mir oder den anderen Vorstandsmitgliedern melden“, sagte Könnig.

Nun kam Ingrid Rennemeier auf die neue Homepage von DLZ zu sprechen. Sie hoffe das diese nun endlich zum Ende des Jahres an den Start gehen könne. Auch der Elte-Kalender solle dort integriert und besondere Aktionen beworben werden. Rennemeier klärte im Anschluss mit den Vereinen die Termine des Eltekalenders ab. 
 
Ariane Runde gab bekannt das es in diesem Jahr erstmals einen Weihnachtsbaummarkt geben werde, der sich über zwei ganze Tage erstrecken wird. Schon jetzt sei einiges geplant. Rudelsingen, Gedichtsrapp´s und Hip Hop stünden bereits auf dem Programm, auch Auftritte einiger Schulklassen, der Räuberhöhle und auch das Theaterstück des Kindergartens werde es geben. Bei noch weiteren Programmpunkten gäbe es derzeit jedoch noch Klärungsbedarf. Runde wünschte sich allerdings auch Unterstützung und Hilfe beim Auf- und Abbau des Marktes: „ Freiwillige Helfer können sich gerne bei mir melden.“ Auch würden für eine Tombola noch jede Menge Preise gesucht werden.

Ulla Löckemann vom Vorstand der Caritas hatte ebenfalls ein Anliegen. Der Vereine wünsche sich noch immer Unterstützung in Sachen Vorstandsarbeit. „Wir brauchen dringend Jemanden der sich bei uns im Verein um den Schriftverkehr und den ganzen PC-Kram kümmert“, so Löckemann. 
Zum Abschluss des Treffens lud DLZ Vorstandmitglied Karin Kühling im Namen der Projektwerkstatt „Jung und Alt“ am 14. Oktober um 20.30 Uhr zum „Besonderen Film an einem Besonderen Ort“ ein. Gezeigt werde der Filmklassiker „Die Drei von der Tankstelle“ mit Heinz Rühmann, Kurt Karlweis und Willy Fritsch und das an der Tankstelle Homann in Elte.
Das nächste Vereinstreffen findet am Donnerstag 11. Januar, um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Elte statt. Gastgeber ist dann die kfd Elte.




Keine Kommentare:

Kommentar posten