Donnerstag, 8. August 2019

DLZ Ferienprogramm "Karnevalszeitung"

-krk- Nicht zum Abkühlen ins Freibad, sondern zum Kurs „Karnevalszeitung und Zauberstäbe“ der von der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft. erstmals in Kooperation mit der KG Elte im
Gemeindezentrum in Elte stattfand, nahmen insgesamt fünf Kinder im Alter ab 6 Jahren teil. 


Fünf taffe Kinder bei denen der Zauber der magischen Welt größer war, als die Angst vor einem überhitzten Raum. Denn schweißtreibend war die Arbeit an den Zauber- und Feenstäben schon. Das lag aber nicht an der Schwere der Basteleien, sondern einfach an der Sonne, die mit aller Macht (40 Grad) auf das Dach des Gemeindezentrums schien. Fast direkt darunter saßen die Kinder und ihre beiden Betreuerinnen Anja Woltering und Karin Kühling, beide Vorstandsmitglieder der Karnevalsgesellschaft und Redakteure der Karnevalszeitung. Mit Mineralwasser und Apfelschorle verschafften sie sich alle erst einmal innere Kühlung. Dann ging es los.
Josephine und Stina entschieden sich für einen Harry Potter Zauberstab, Alba und die beiden Schwestern Mila und Venja wollten hingegen lieber einen Feenstab basteln. Dazu mussten sie die vorher ausgeschnittenen Sterne und Herzen mit Glitzer verzieren und im Anschluss auf Essstäbchen kleben. „Ich glaub ich hab zu viel Glitzer genommen“ sagte die kleine Mila und schaute dabei verlegen auf das Glitzerhaufen-Maleuhre das sich vor ihr auf dem Tisch befand. Mit viel Gekicher wurde dieses schnell beseitigt.


Danach konnten die Mädchen den Stab noch mit bunten Geschenke-und Schleifenband verzieren. Anja Woltering half dabei immer wieder gerne das widerspenstige Band am Ende des Stabes mit einem Tropfen Heißkleber zu befestigen. 



In der Zwischenzeit bereitete Betreuerin Karin schon die Stäbe für Stina und Josephine vor. Als erstes musste eine Perle am Ende des Stabes angebracht werden und dann kam ganz viel Heißkleber zum Einsatz. Denn die Essstäbchen wurden mit dem Kunststoff ummantelt und individuell geformt. Direkt nach dem Erkalten des Klebers, konnten die beiden Mädels dann den Zauberstab mit Acrylfarbe bemalen. Zwei Lagen braun, etwas schwarz und ein wenig kupfer und schon hielten die Josephine und Stina ihren „Harry Potter Stab“ in Händen. Und weil die beiden eben so richtige Mädchen sind durfte auch ein Hauch von rosa Glitzer nicht fehlen.

Zum Abschluss der gelungenen Aktion durften die Kinder Bilder zum Motto „Zauberhaftes Elte“ malen, dem nächsten Motto der KG Elte. Dabei war es ganz ihnen und ihrer Fantasie überlassen ob sie nun Hexen, Zauberer, Elfen, Zwerge oder etwas ganz Anderes zeichneten. Und so entstanden Bilder mit Prinzessinnen, Clowns und Hexenhäusern die in der nächsten Ausgabe der Karnevalszeitung zu finden sein werden. „Vielleicht verkleidet ihr euch im nächsten Jahr ja auch passend zu unserem Motto, dann könnt ihr euren Zauberstab direkt mitbringen“, schlugen die beiden Betreuerinnen zum Schluss noch vor. „Au ja, ich hab noch mein Hexenkostüm von Halloween“, rief Josephine begeistert und auch die anderen Mädchen ließen sich von „Josies“ Euphorie anstecken und wollen sich bis zum Karneval etwas Passendes überlegen.



Keine Kommentare:

Kommentar posten