Samstag, 25. Januar 2020

Tastings im "Genuss-Keller" mit Sommelier und Koch Marcel Ebbing

-krk- Sommeliers, also Weinexperten, kennen die meisten wahrscheinlich von guten Restaurants, oder dem Weinhändler in der Stadt. In Elte gibt es allerdings einen Sommelier, der seit kurzem zu sich nach Hause einlädt und dort
seine Gäste nicht nur die angesagtesten Weine verkosten lässt, sondern diese auf Wunsch auch noch bekocht. Die Rede ist von Marcel Ebbing, der seit 2019 in seinem „Genuss Keller“ eben dieses anbietet.

Wein und Essen ist für Ebbing mehr als eine Leidenschaft. „Ich liebe es schmackhaftes Essen mit einem gutem Wein zu verbinden“, sagt er. Und er muss es ja wissen, schließlich ist Marcel nicht nur Sommelier sondern auch gelernter Koch. Seine Ausbildung machte der gebürtige Grevener im Mövenpick Hotel am Aasee in Münster. Danach zog es ihn nach Bayern an den Tegernsee, nach Koblenz und nach Heidelberg. Dann kehrte er nach Münster zurück, arbeitete dort im Parkhotel Schloss Hohenfeld und im Mercure Hotel. 2004 legte er die Prüfung als Küchenmeister ab. Das alles war ihm aber nicht genug und so besuchte Ebbing 2006 die Wirtschaftsfachschule für Hotellerie und Gastronomie (WIHOGA) in Dortmund und wurde staatlich geprüfter Betriebsfachwirt. 2009 übernahm er als stellvertretender Leiter die Jugendherberge Tecklenburg und kümmerte sich dort auch um das Catering der Freilichtbühne. 2012 arbeitete er im Fachhandel in Bochum, legte trotz des Vollzeitjobs zeitgleich die Prüfung als Sommelier mit Fachrichtung Gastronomie ab, bildete sich gleichzeitig auch hier weiter und besuchte verschiedene Fachseminare wie zum Beispiel „Champagner“ und „Tabak und Cigarre“. Im Anschluss arbeitete er als Filialleiter in der Weinfachhandlung der Firma Willenbrock in Rheine.
2014 war es dann Zeit sich noch einmal neu zu strukturieren. Marcel Ebbing zog mit seiner Frau nach Elte, kaufte dort ein Haus und arbeitete seit 2017 in der Tankstelle Homann als Tankstellenleiter. Und da der 39-Jährige nun einmal nicht stillstehen kann und er „schon immer mal was Gastronomisches machen“ wollte, baute er im vergangenem Jahr, kurzerhand die alte Goldschmiedewerkstatt in seinem Keller zu zwei offenen Räumen, mit integrierter Küche um. Seit dem lädt er in seiner Freizeit Gäste in seinen „Genuss-Keller ein und veranstaltet dort Tastings die oft auch mit Food verbunden sind.

Der große Unterschied zum Restaurantbesuch ist die schöne, ungezwungene, private Atmosphäre die man gleich beim betreten des Kellers spürt. Während der Sommelier sein großes Wissen über Weine und Spirituosen deren Herkunft, Herstellung und sonstige Insiderkenntnisse mit seinen Gästen teilt, kann man gemeinsam etwas kochen oder sich auf Wunsch von Ebbing bekochen lassen. Ob es nun Wein, Whiskey, Gin oder Rum mit oder ohne kulinarische Köstlichkeiten gibt, liegt ganz beim Kunden. Denn Marcel richtet sich ganz nach den Wünschen seiner Gäste. „Erst vor kurzem gab es hier für eine Männerrunde einen Abend mit „Meat und Craft Beer“, der kam richtig gut an und die Gäste waren total begeistert,“ berichtet Ebbing stolz. Aber auch die Weinverkostungen sind sehr beliebt. „Wein lebt vom trinken und meine Gäste sollen genießen und Spaß haben“, erklärt der Genussexperte. Bis zu 14 Personen kann der Elteraner in seinem Keller beköstigen und in der Regel sollte man etwa drei bis vier Stunden für ein Tasting einplanen.
Wenn auch Sie nun Lust auf einen schönen Abend, viel Wissenswertes über Weine und Spirituosen aus aller Welt, Freude an ausgesuchten Tropfen im Glas, köstliche Leckereien und Interesse an Geschichten und Geschichte bekommen haben, sollten Sie sich ganz schnell bei Marcel Ebbing melden. Nicht das Ihnen noch jemand zuvor kommt, denn die Anfrage ist groß.

Zu finden ist der Genuss-Keller an der Wischmannstrasse 5 und unter Tel.: 0160 94717407 oder Genusskeller@web.de können Termine vereinbart werden.


Keine Kommentare:

Kommentar posten