Dienstag, 8. September 2020

Elter Kartoffelfest fällt Corona zum Opfer

-krk- Wegen der Coronabestimmungen hagelt es zurzeit eine Veranstaltungsabsage nach der anderen. Jetzt ist klar: Auch das beliebte Kartoffel-Festival in Elte, das für den 26. und 27. September geplant war, wird den

Hygieneauflagen zum Opfer fallen. Das Organisationsteam teilte zu Wochenbeginn mit, dass es schweren Herzens entschieden habe, das Event zu canceln. Mit Tausenden von Gästen war das Fest alljährlich einer der größten Höhepunkte des Jahres.

Seit über 25 Jahren findet, immer am letzten September-Wochenende, das Kartoffelfest auf dem Elter Dorfplatz statt. Doch in diesem Jahr muss es aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen. „Wir sind alle sehr traurig darüber, dass das Fest nicht stattfinden kann“, beklagen die Mitorganisatoren Andre Fendesack und Robert Wessling von der Bürgerinitiative Dorf.Land.Zukunft. (DLZ). Gemeinsam mit den anderen beteiligten Vereinen (SG Elte, Ludgerusschützengilde Elte, Freundeskreis Pater Vincent und der Gemeinde Caritas Elte) habe man lange darauf gehofft dass das Festival doch noch stattfinden könne. Doch wegen der behördlichen Verordnung und des zu erwartenden Besucherandrangs an diesem Tag, sieht das Orgateam aus gesundheitlichen Gründen keine andere Alternative. „Gesundheit und Sicherheit in der aktuellen Situation sind definitiv wichtiger. „Am Ende möchten wir nicht die Verantwortung dafür übernehmen, dass sich doch irgendjemand mit Corona infiziert“, erklärt Wessling, die gut nachvollziehbare Entscheidung des Orgateams.

Zwischen der Enttäuschung und Traurigkeit über die Absage des Festes, gibt es aber auch Lichtblicke: Im kommenden Jahr, 2021, soll dann hoffentlich umso größer gefeiert werden. „Wir freuen uns jetzt schon auf das Jahr nach Corona und hoffen dann in gewohnter Weise unsere Gäste begrüßen zu dürfen.“


Keine Kommentare:

Kommentar posten